Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

WM-Qualifikaton für Südafrika 2010

1:0 Sieg über Honduras lässt die WM-Hoffnung weiterleben


Nachdem Honduras daheim gegen Kanada mit 3:1 gewann war die Ausgangspositon bereits vor dem Spiel klar. Die Reggae Boyz mussten gewinnen, um sich weiterhin Hoffnung auf das Erreichen der nächsten Runde machen zu dürfen. Der Mannschaften von Honduras reichte bereits ein Punkt, um die weitere Runde zu 99% zu erreichen.

Nachdem Mittelfeldabräumer Rudolph Austin die 2. gelbe Karte beim 1:0 Sieg über Mexiko (wir berichteten) sah, musste Interimstrainer auf dieser Position umstellen. Für Austin brachte er den etwas offensiveren Omar Daley vom englischen Traditionsclub FC Bradford. Oniel Thompson rückte dafür auf die Position von Rudi Austin.


Spielte im Mittelfeld: Omar Daley

Nachdem sich die beiden Mannschaften in den ersten 10 Minuten abtasteten, hatte Honduras die 1. Chance im Spiel, doch der Schuss von Nunez war eine sichere Beute von Torhüter Ricketts.


Wurde eingewechselt: Dane Richards

Wenig später viel das 1:0 für die Reggae Boyz. Gardner passte in den Strafraum, wo sich der wieselflinke Stürmer Luton Shelton auf und davon machte, den Torhüter umkurvte und den Ball aus spitzen Winkel flach im Tor versenkte. Bei dem Tor hatte Shelton Glück, dass ein Verteidiger von Honduras am Ball vorbeigrätschte. Das 1:0 war die Initialzündung für die Jamaikaner. Wenig später setzte sich Fuller gegen 2 Gegenspieler auf dem rechten Flügel durch, doch seine Flanke in den Strafraum fand keinen passenden Abnehmer.


Das goldene Tor durch Luton Shelton

Omar Daley, der den gesperrten Austin vertrat, setzte sich nach einer halben Stunde auf dem linken Flügel durch, flankte in die Mitte zu Fuller, doch dessen Kopfball parierte Valladares im Tor von Honduras. Die Mannschaft von Honduras versuchte es immer wieder mit gelungenden Kurzpassspiel, doch die Abwehr der Boyz konnte viele gute Angriffe abfangen. Zur Halbzeit ging die 1:0 Fürhung für die Reggae Boyz in Ordnung.

In der 2. Halbzeit wollten die Boyz den Sack schnell zu machen. Demar Phillips scheiterte jedoch mit einem 30 Meter Schuss am honduranischen Torhüter, der den Ball brilliant über das Tor lenkte. In der 60 Minute die riesige Möglichkeit für Shelton, doch dieser scheiterte erneut am überragenden Torhüter Valladares.


Spielte einmal mehr überragend: Campbell-Ryce

In der letzten halben Stunde versuchte es Honduras nochmals mit der Brechstange, aber sie fanden kein Mittel gegen die gute Abwehr der Boyz durchzukommen. Jamaika versuchte es immer wieder mit Konterangriffen für die Entscheidung zu sorgen, dies gelang jedoch nicht.


Torschütze Luton Shelton

In den letzten Minuten wurde das Spiel immer härter. Die Boyz verteidigten mit Mann und Maus. Nach 93 Minuten pfiff der Schiedsrichter ab und die Freude kannte keine Grenzen mehr. Mit diesem Sieg haben die Boyz im letzten Spiel alle Möglichkeiten die nächste Runde zu erreichen, vorausgesetzt Honduras verliert daheim gegen Mexiko.


Spielte trotz Verletzung weiter: Oniel Thompson

Jamaika: Ricketts - Marshall, Goodison, Davis (61. Stewart), Phillips - Campbell-Ryce, Daley (71. Cummings), Gardner, Thompson - Fuller (78. Richards), Shelton.

Honduras: Valladares - Chavez, Figueroa, Thomas, Bernardez - Mendoza, Guevara (72. R. Nunez), Palacios, Turcios (61. Mejia) - M. Nunez (50. Martinez), Costly.

Tor: 1:0 Shelton (16. Vorarbeit Gardner).
Gelbe Karten: Campbell-Ryce, Phillips, Daley (2. nächste Spiel gesperrt) - Thomas, Figueroa, Palacios.
Zuschauer: 25.000 Zuschauer im National Stadion/Kingston
Schiedsrichter: Brizan (Trinidad&Tobago).

erstellt von: Andreas Wieser
Bilder von: www.jamaicaobserver.com