Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Olympia-Qualifikation in Aruba

  5:0 Kantersieg über Gastgeber Aruba


Im 3. und letzten Gruppenspiel gewann die U23 der Reggae Boyz souverän und in der Höhe absolut verdient mit 5.0 über den Gastgeber und Underdog Aruba und sicherten sich somit als Gruppenerster das Ticket für die nächste Zwischenrunde.

Bis zur 1. Chance von Jamaika dauerte es bis zur 12. Minute. Bayliss ging auf der rechten Seite auf und davon, zog in die Mitte und schlenzte den Ball mit dem linken Fuß auf das Tor, doch der Torhüter von Aruba parierte glänzend. In der 15. Minute dann die Führung für die U23 der Reggae Boyz. Troy Smith flankte gefühlvoll von der linken Seite in den Strafraum. Donovan Davis stoppte den Ball mit der Brust und schoss danach sofort aus ca. 15 Meter den Ball unhaltbar ins Tor.

3 Minuten später lag der Ball erneut im Tor der Gastgeber. Eric Vernon setzte sich auf der rechten Seite durch, drang in den Strafraum ein und zog ab. Der Ball sprang vom Pfosten hinter der Linie auf und dann wieder auf das Feld. Der Schiedsrichter gab den regulären Treffer. In der 43. Minute war es erneut der starke Vernon, der einen Linksschuss nur knapp über das Gehäuse von Aruba setzte.

Kurz nach der Halbzeit zauberten die Reggae Boyz. Daley und Vernon spielten einen hervorragenden Doppelpass, aber sie schafften es nicht den Ball ins Tor zu befördern. In der 59. Minute mussten sich die Spieler von Aruba bei ihrem herausragenden Torhüter bedanken, der einen 22 Meter Schuss von Xavian Virgo über die Latte lenkte.

5 Minuten später Campbell nach einer schönen Einzelaktion das 3:0, nachdem er in den Strafraum eindrang und dem Torhüter mit einem platzierten Schuss keine Chance ließ. Eine Minute später stand er schon wieder auf der Torschützenliste. Torhüter Miller schlug den Ball weit ab, Campbell erreichte den Ball und lufte ihn aus 18 Meter über den herauslaufenden Torhüter. In der 76. Spielminute besorgte der starke Vernon den Enstand, nachdem er in den Strafraum eindrang und den Torhüter überlupfte.

Aruba zeigte im ganzen Spiel fast keine Gegenwehr und sie mussten sich beim starken Torhüter bedanken, der ein zweistelliges Ergebnis verhinderte. Die U23 der Reggae Boyz spielte die Partie recht ordentlich. Eine Vielzahl von Chancen wurden aber zu fahrlässig vergeben. Aruba darf man aber trotz allem Respekt nicht als Maßstab nehmen. Ein hoher Sieg war einfach Pflicht.

Aruba: E. Abdul - Connor (Kapitän), Paesch, Tromp, Eckmeyer - Sanchez, Bosnie (32. Nunez), Robert, D. Abdul (69. Brison), Schoop (44. Schwengle) - Gijsbertha.

Jamaika: Miller (Kapitän) - Virgo, Reid, Moodie, Smith - Davis, Finlayson, Vernon, Campbell (66. Morrisey) - Daley, Bayliss.


Bericht: Andreas Wieser