Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
COPA

Ohne Niederlage - jedoch doch nicht zur WM

WM-Qualifikation der U20


Bei der diesjährigen Qualifikation zur U20 WM nahmen erstmalig 34 Mannschaften aus dem CONCACAF teil. Für die kleinen Mannschaften hieß dies, dass man nicht durch die Vorqualifikation musste und auf alle Fälle 5 Spiele betreiten konnte.


Die U20 der Reggae Boyz wurde in die Gruppe B zusammen mit dem Topfavourit Mexiko gelost. Weitere Mannschaften waren Grenada, Aruba, Nicaragua und St. Martin. Somit war schon mal klar, dass das Spiel zwischen Jamaika und Mexiko entscheidend sein würde, wenn man davon ausgeht, dass die 4 weiteren Mannschaften alle schlagbar sind.

1. Spieltag:
Während Mexiko 7:0 gegen Aruba gewann, kamen die Boyz zu einem glücklichen 1:0 Sieg gegen Grenada. Der Treffer fiel erst in der 87. Spielminute durch Abwehrchef Torpey. Aruba und St. Martin trennten sich 1:1.


2. Spieltag:
Grenada verlor gegen Aruba mit 0:3. Mexiko gewann nur 4:0 gegen St. Martin, die als schlechteste Mannschaft eingeschätzt wurden. Jamaika tat sich gegen Nicaragua lange schwer, dennoch gewann man durch Tore von Rochester, Torpey und Daley verdient mit 3:0.


3. Spieltag:

Das Topduell des 3. Spieltages hieß 1. gegen 2. Mexiko gegen Jamaika. Es wurde ein klasse Spiel und am Ende ging keiner als Sieger vom Platz. Ein gerechtes 2:2 stand nach 90 spannenden Minuten auf der Anzeigetafel. Mexiko ging durch ein Eigentor von Verteidiger Brown in der 21. Minute in Führung. Jibbison glich mit einem Kunstschuss in der 61. Minute aus. Macias traf in der 66. Spielminute zur 2:1 Führung. In der 71. Minute glich erneut Magee mit einem Traumtor aus. Die Reggae Boyz schafften es das 2:2 über die 90 Minuten zu bringen. Somit war klar, dass ein Weiterkommen nur durch ein gute Torverhältnis möglich ist, da es der neue Wettbewerb vorsieht, dass nur der Tabellenerste in die Zwischenrunde einzieht. Grenada gewann gegen St. Martin 5:2 und Nicaragua gewann knapp gegen Aruba mit 2:1.

4. Spieltag:
Im 4. Spiel zählten für die Reggae Boyz nur noch viel Tore und man musste hoffen, dass Mexiko nicht zu hoch gewann. Mexiko gewann jedoch gegen Grenada mit 8:0. Jamaika feierte einen 7:1 Kantersieg über Aruba durch 3 Tore von Rochester, 2 Tore von McIntosh und jeweils einem Tor von Torpey (3. Turniertreffer) und Torjäger Daley. Nicaragua gewann noch 2:0 gegen St. Martin.

5. Spieltag:
Am 5. und letzten Spieltag hieß es für die Boyz so viele Tore wie möglich zu erzielen, um als Gruppenerster in die nächste Runde einzuziehen. Am Ende gewann man durch Tore von Daley (4), Jibbison (2), Magee (2), McIntosh, Howell und Torpey zwar mit 11:0, jedoch gewann Mexiko gegen Aruba mit 10:0, so dass man punktgleich mit 13 Toren und einer Torbilanz von 24:3 Toren ausschied. Mexiko hatte ein 8. Tore besseres Torverhältnis.

Mexiko schaffte es über die Zwischenrunde zusammen mit den USA, Honduras und Panama zur U20 WM.

Leider konnte man sich nicht für die WM 2019 in Polen qualifizieren, jedoch hat die U20 ein enormes Potential und wird als U23 bei den Panamarika-Spielen 2019 in Lima/Peru im Juli/August 2019 an den Start gehen. Mit dieser Mannschaft wird man auch bei der Olympia-Qualifikation an den Start gehen und man sollte gute Chancen haben sich erstmalig zu qualifizieren.


Autor: Andreas