Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball


Adrian Mariappa




Geboren: 03.10.1986
Größe: 1,78 m

Geboren in: Harrow/London (England)
Aktueller Verein: FC Watford (England)
Frühere Vereine: Crystal Palace, Reading FC, FC Watford (alle England)
Länderspiele/Länderspieltore: 42/1 (Stand: 06.03.2017)


Adrian Mariappa kommt aus einer multikulti Familie. Er wurde in London geboren, doch seine Mutter stammt aus Jamaika und sein Vater von den Fidschi Inseln in Ozeanien.

2010 erhielt er von den Fidschi Inseln eine Einladung zu einem Länderspiel, sagte aber ab. Erst 2012 debütierte er gegen Guyana im jamaikanischen Nationalteam, nachdem er eine Einladung erhielt. Er sagte: "Jamaika bot mir die beste Chance mal bei einer WM zu spielen".

Er kann neben seiner Position als Innenverteidiger auch auf der rechten Seite verteidigen und ist mit seinem Leistungspotential noch lange nicht am Zenith.

Über die Jugendmannschaft seines Heimatvereins FC Watford debütierte er in der Saison 2005/2006 in der 2. englischen Liga. Für den FC Watford, den er im Sommer 2012 verließ, absolvierte er insgesamt 247 Partien, davon 19 in der Premier League.

Nachdem er im Sommer Anfrage von den Premier League Mannschaften von Newcastle United, Wigan Athletic, Arsenal London und Reading FC vorliegen hatte, entschied er sich für das Angebot von Reading, da er dort mehr Spielpraxis erhofft als bei den anderen Vereinen. Die Ablöse betrug ca. 3,5 Mio. Euro. Dort kam er auf 29 Premier League Spiele, konnte jedoch den Abstieg nicht verhindern.

Nach der Saison 2012/2013 wechselte er erneut und schloss sich dem Premier League Club Crystal Palace aus London an, so dass er erneut nicht umziehen musste. Dort schaffte er in der Saison 2013/2014 zum Stammspieler. 2014/2015 kam er nur noch auf 12 Spiele und 2015/2016 nur noch auf 3 Einsätze. Sein Vertrag wurde nicht verlängert.

Ablösefrei wechselte er zur Saison 2016/2017 zu seinem Jugendclub FC Watford, wo er sich am Ende der Saison durch gute Leistungen einen Stammplatz in der Innenverteidigung erkämpfte.

In kürzester Zeit konnte er sich im Nationalteam einen Stammplatz erarbeiten und ist aus der Stammelf nicht mehr wegzudenken. Zuletzt trug er bei der verpassten WM-Qualifikation 2018 sogar die Kapitänsbinde. Bei den beiden historischen Siegen gegen die USA (2012 und 2015) stand er jeweils 90 Minuten auf dem Platz.

Mit fast 50 Länderspielen gehört er zu den erfahrenen Spielern und wird sicherlich noch einige Jahre im Nationalteam spielen. Die jungen Spieler können sicherlich vom stets zuverlässigen und mannschaftsdienlichen Abwehrspieler etwas lernen.


Ersteller des Profils: Andreas
geändert am: 06.03.2017
Bildquelle: www.cpfc.co.uk