Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Unerwarteter Sieg gegen Uruguay

Spielbericht von Lukas
Am Mittwoch, den 18.02.2004 kamen die Reggae Boyz zu einem unerwarteten, aber auch in der Höhe völlig verdienten 2-0 Sieg gegen die Auswahl Uruguays. Carl Brown brachte es nach dem Spiel wohl auf den Punkt: "Das war die beste Darbietung von uns in den letzten zwei Jahren!"

Die Boyz gingen schon nach 10 Minuten durch einen Super-Freistoß von Onandi "Big Man" Lowe in Führung. Die 25.000 Zuschauer im wieder einmal ausverkauften "Office" (so heißt das Nationalstadion in Kingston) waren daher schnell aus dem Häuschen. Allerdings werden viele Insider etwas skeptisch auf die Anfangsformation der Boyz geschaut haben. Schließlich fehlten einige etablierte Spieler. Dass man auf den besten Spieler, Ricardo Gardner, verzichten musste war klar, schließlich laboriert er nun schon seit einigen Wochen an einem schlimmen Kreuzbandriß. Aber kurzfristig musste man auch noch auf den Mittelfeld-Motor Theodore "Tappa" Whitmore, WM-Veteran Ian "Pepe" Goodison und die neue Stürmerhoffnung Darren Byfield verzichten.

Langley
Langley im Laufduell

Der junge Garfield Reid ersetzte Ricardo Gardner, Damien Stewart rückte für "Pepe" in die Verteidigung und im Mittelefeld spielte Richard Langley den zentralen Part Whitmores. Alle drei bewiesen dass sie mehr als nur eine Alternative sind. Vor allem Linksverteidiger Garfield spielte in seinem ersten Match für das A-Team überragend. In der Zukunft wird es also nicht heißen Reid oder Gardner, sondern Reid und Gardner! Darauf kann man sich schon jetzt freuen, auch wenn es frühestens im Oktober dazu kommen wird.

Wie gesagt hatte das Spiel der Boyz unter den Umstellungen keineswegs zu leiden, schließlich hatte man nach dem frühen 1:0 noch weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen. Fuller und Lowe scheiterten jedoch am gut aufgelegten Gästetorwart Munua.


Fuller dribbelstark

Kurz vor der Halbzeit dann ein kleiner Schock!!! Fabian Davis bringt Zalayeta im Strafraum zum Fallen und Schiedsrichter Gordon aus Trinidad und Tobago entscheidet ohne zu zögern auf Elfmeter....ein kurzer Anlauf, platziert geschossen...doch Donovan "the tallest" Ricketts fischte den Ball mit einem unglaublichen Reflex gerade noch vor der Linie weg. Wieder einmal eine brilliante Parade von Jamaikas Nr. 1, bei dem man gespannt sein darf ob er sich in der Englischen Premier League bei den Bolton Wanderers durchsetzen kann.

In der zweiten Halbzeit blieb das Bild unverändert. Jamaika machte das Spiel. Von Diego Forlan, dem Star Uruguays, in Diensten von Manchester United war gar nichts zu sehen. Gegen den beinharten Claude Davis gelang im kein Stich. Das 2-0 schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Die Fans mussten bis zur 81.Minute warten ehe Jermaine Johnson nach einem wunderschönen Dribbling auf 2:0 erhöhte.


Jubel um den Torschützen Jermaine Johnson

Bei Jamaika glänzten vor allem der überragende Marshall, der endlich mal wieder ein gutes Spiel zeigte. Bestnoten verdienten sich aber auch Langley, Debütant Reid und einmal mehr Torhüter Ricketts.
Insgesamt zeigten die Boyz eine tolle Mannschaftsleistung. Hoffentlich hält dieser Teamgeist auch über die WM-Qualifikation, damit es dann 2006 in Deutschland heißt: "Warm Dribbling! Welcome Reggae Boyz!"

Die Aufstellungen:
JAMAIKA (4-3-3) - Donovan Ricketts, Fabian Davis (80. Min. Jonathan Williams), Claude Davis, Damian Stewart, Garfield Reid, Tyrone Marshall, Richard Langley (64.Min. Craig Ziadie), Micah Hyde (64. Min. Cornel Chin-Sue), Andy Williams (69. Min. Damani Ralph), Ricardo Fuller (69. Min. Jermaine Johnson) und Onandi Lowe

URUGUAY (3-4-3) - Gustavo Munua (46. Min. Luis Barbat), Pablo Melo, Pablo Lima, Jorge Curbelo, Jorge Martinez, Richard Nunez, Martin Liguera, Ruben Olivera, Diego Forlan (46. Min. Fernando Correa), Marcelo Zalayeta, Ernesto Ovando

Torschützen: 1:0 Lowe (10. Min.), 2:0 Johnson (81. Min.)

Fast alle genannten Spieler der Reggae Boyz findet ihr mit Fotos und Portrait hier