Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Reggae Boyz verspielen 2-0 Führung

Spielbericht von Lukas
Vor wieder einmal ausverkauftem Haus im Nationalstadion Kingston verspielten die Reggae Boyz einen schon sicher geglaubten Sieg. Schon nach 9 Minuten ging man durch Onandi Lowe in Führung. Nach schöner Vorarbeit von Garfield Reid, der sich auf der linken Seite durchgesetzt hatte. Bei Lowes platziertem Kopfball hatte der Keeper von Honduras keine Chance. Fabian Davis, einer der wenigen Boyz, der noch in Jamaikas Premier League sein Geld verdient, erhöhte mit einem satten Distanzschuß auf 2:0.

Nun schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch dann entschied Carl Brown den bis dahin guten Torhüter Ricketts auszuwechseln, um Ersatzkeeper Aaron Lawrence mal wieder etwas Spielpraxis zu geben. Eine Entscheidung, die er nach dem Schlusspfiff bestimmt bereut hatte. Denn die Mannen von Coach Bora Milutinovic kamen durch den starken Milton Nunez, der in Mexico sein Geld verdient, und den ebenfalls gefällig spielenden Emil Martinez noch zum 2-.2 Ausgleich. Am Ende konnte man noch froh über das Unentschieden sein da Nunez eine weitere Großchance in der Nachspielzeit vergab.

Fuller
Fuller im Zweikampf

Jamaica begann sehr konzentriert und hatte das Spiel von Anfang an im Griff. Logische Konsequenz dann das 1:0 durch "Big Man" Lowe nach nur 9 Minuten. Garfield Reid, der wieder einmal eindrucksvoll bewies, dass er Gardner an einem guten Tag ersetzen kann, setzte sich auf der linken Seite gegen 3 Gegenspieler durch und seine Maßflanke konnte Lowe gekonnt per Kopf verwerten.

Mit einem Ballbesitz von 65%-35% beherrschten die Boyz auch den Rest der ersten Halbzeit. Wenn es brenzlig wurde, war Ricketts zur Stelle; er dürfte in der mannschaftsinternen Hierarchie mittlerweile ganz oben stehen. Auch Langley zeigte eine starke Leistung - wie immer sehr engagiert und lauffreudig. Lowe bewies, dass er zurecht die Nr. 1 im Sturm ist, sein Partner Fuller spielte zwar motiviert, jedoch war es "Nandi" von dem die gefährlicheren Aktionen ausgingen...

Lowe
Lowe setzt sich durch

Die zweite Hälfte hätte für die Boyz nicht besser anfangen können. Gerade als es so schien, dass Honduras nun endlich auch anfängt Fußball zu spielen, schoss Fabian Davis nach einem Fehlpass auf Seiten des Gegners das 2:0!!!

Danach schalteten die Jamaikaner einen Gang zurück und Honduras kam immer besser ins Spiel. Nun kam es zu einer spielentscheidenden Szene. Carl Brown ließ der bis dahin fehlerlos spielenden Ricketts auswechseln und brachte mit Aaron Lawrence den zweiten Torhüter. Der war gerade mal 3 Minuten auf dem Platz und schien geistig leicht abwesend, als Martinez den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. Es waren noch 24 Minuten zu spielen....

Honduras, von der Seitenlinie angetrieben von ihrem sympathischen Coach Velibor "Bora" Milutinovic, drückte jetzt auf den Ausgleich. In der 78. Minute sollten sie für ihre Mühen belohnt werden. Allerdings mit tatkräftiger Unterstützung des erschreckend schwachen Lawrence...Torschütze Milton Nunez!!!

Die letzten Minuten waren mehr oder weniger ein offener Schlagabtausch, wobei wir am Ende noch Glück hatten, in der Nachspielzeit nicht noch das 2:3 zu kassieren.

Reid
Schneller Antritt von Reid

FAZIT: Die Boyz bestimmten das Spiel 60 Minuten lang. Die Abwehr um "Tallest" Ricketts, "Pepe" Goodison und "Terminator" Davis machte einen starken Eindruck. Auch Langley beeindruckte durch seinen Einsatz und seine Ideen. Wenn Lowe fit ist, wird er im Sturm gesetzt sein.

Um die Zukunft brauchen wir uns erst mal keine Sorgen machen. Der 2. Anzug passt ganz gut. Garfield Reid ist eine echte Alternative zu Gardner. Langley kann "Tappa" Whitmore auf jeden Fall ersetzen. Auch Marshall ist in dieser Form nicht aus der Startelf wegzudenken. Wir können uns also auf einen harten aber fairen Konkurrenzkampf währen der WM-Quali freuen wenn Gardner, Sinclaire, Hyde, Whitmore, Hayles und Byfield wieder zurückkehren. Und dann sind da immer noch Burton, den man nicht vergessen sollte, Lisbie und Talente wie Thompson, Shelton und Priestley.

Man darf also gespannt sein, was die Zukunft bringen wird. Ganz wichtig in der Qualifikation wird die Heimstärke der Boyz sein. Dann muss man allerdings so spiele wie die gegen Honduras gewinnen und darf sie nicht so leichtsinnig herschenken....

Pavon Langley Guevara
Pavon, Langley, Guevara

Facts:
31.03.2004: Kingston, Jamaica; National Stadium (25.000 Zuschauer)
Jamaica - Honduras 2:2 (1:0)
Tore: 1:0 Onandi Lowe (9.), 2:0 Fabian Davis (53.), 2:1 Emil Martinez (67.), 2:2 Milton Nunez (78.)

Aufstellungen:
Jamaica: Donovan Ricketts (61. Min. Aaron Lawrence), Claude Davis (46. Min. Damion Stewart), Ian Goodison, Garfield Reid (84. Min. Gerald Neill), Craig Ziadie, Tyrone Marshall, Fabian Davis, Richard Langley (67. Min. Jermaine Johnson), Andy Williams (83. Min. Jonathan Williams), Onandi Lowe and Ricardo Fuller (78. Min. Damani Ralph).

Honduras: Noel Valladares, Junior Izaguirre, Maynor Figueroa, Nerry Medina, Roy Posas (65. Min. Emil Martinez), Ivan Guerrero, Elmer Marin, Edgar Alvarez, Amado Guevara (90. Min. Victor Mena), David Suazo (73. Min. Elkin Gonzalez), Carlos Pavon (61. Min. Milton Nunez).

Schiedsrichter: Neil Brizan (Trinidad and Tobago)
Schiedsrichter-Assistenten: Anthony Garwood and Triston Henry Tulloch (Jamaica)
Der (wichtige) vierte Offizielle: Howard Stennett (Jamaica)

Fast alle genannten Spieler der Reggae Boyz findet ihr mit Fotos und Portrait hier