Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Jamal Campbell-Ryce

Jamal Campbell-Ryce

Länderspiele: 1
Position: Mittelfeld
Spitzname:
geboren am: 06.04.1983
Größe: 1,74
Gewicht: 70 kg
geboren in: Lambeth (England)
aktueller Verein: Charlton Athletic (Premier League/England)
frühere Vereine: Leyton Orient, FC Millwall


Zusammen mit Cleveland Taylor (Bolton Wanderers) wurde Jamal Campbell-Ryce im Sommer 2002 überraschend in die jamaikanische U20 Nationalmannschaft berufen. Die U20 bestritt nämlich gegen Kuba ein wichtiges Ausscheidungsspiel um die WM-Qualifiktation und zum ersten Mal in der Geschichte des jamaikanischen Fußballs sollten nun auch Spieler mithelfen, die in England geboren wurden und jamaikanische Vorfahren besitzen.

Leider konnte Jamal, für den ein Traum in Erfüllung ging, nicht zu den Qualifiktationsspielen fliegen, da er in der selben Woche ein wichtiges Liga-Cup Spiel für seinen Leihverein Leyton Orient gegen Birmingham City bestritt und da wollte er sich beweisen.

Sein Premier League Debüt gab der 20-jährige Mittelfeldspieler im letzten Ligaspiel seines Vereines Charlton Athletic gegen die Blackburn Rovers, als er in der 86. Spielminute eingewechselt wurde.

Nachdem er in dieser Saison 2003/2004 voll in den Profikader von Charlton intregriert wurde und auch öfters im 18-Mann Kader zu finden war, ist es kein Wunder, dass der talentierte Mittelfeldspieler auch des öfteren in der Premier League zum Zuge kommen wird. Gegen Arsenal London brachte er nach seiner Einwechslung frischen Schwung in die Partie.

Im September 2003 wurde er völlig überraschend für den verletzten Micah Hyde (FC Watford) von Carl Brown in das A-Team der Reggae Boyz berufen, die in London gegen Australien antraten. In diesem Spiel feierte er in der 79. Spielminute sein A-Länderspieldebüt.

Jamal dazu: „Ich fühle mich gut, dass ich ein Teil der Mannschaft bin und Jamaika representiere... Ich bin stolz und meine Familie ist auch stolz. Kevin (Lisbie) erzählte mir, dass die Jamaikaner eine gute Mannschaft besitzen und ich entschied mich, dass es Zeit wird auch dazuzugehören.

Sein Kollege Kevin Lisbie (ebenso ein Reggae Boy) über Jamal: „Jamal ist ein großes Talent, er kann auf der rechten offensiven Seite spielen, kann gute Flanken schlagen und ist unheimlich schnell und trickreich.“ Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, wo meine Eltern in Jamaika geboren wurden. Alles was ich weiß ist, dass ich dort war, als ich noch sehr jung war. Ich hoffe, dass ich mein bestes geben kann. Ich versuche den Trainer zu überzeugen, die Mitspieler und natürlich die Reggae Boyz Fans.

Jamal ist einer der größten Nachwuchstalente bei Charlton Athletic und wird in dieser Saison sicherlich noch einige Spiele absolvieren.

Er ist auch noch für die jamaikanische Olympia-Auswahl (U23) spielberechtigt und zeigte im Hinspiel gegen El Salvador nach seiner Einwechslung eine hervorragende Leistung. Er soll dazu beitragen, dass sich die Reggae Boyz für die Olympischen Spiele in Athen 2004 qualifizieren.

In Nahe Zukunft möchte er sich in der Premier League bei Charlton Athletic durchsetzen und einen Platz für die WM-Qualifikation 2006 (im Juni 2004) in der Mannschaft von Carl Brown sicher.

Wenn er weiter hart an sich arbeitet und lernt sich durchzusetzen, könnte er in Zukunft ein wichtiger Spieler für Charlton und für die Reggae Boyz werden.

Jamal Campbell-Ryce

Jamal Campbell-RyceJamal Campbell-Ryce

Fotos vom www.jamaicaobserver.com und von www.jamaica-gleaner.com