Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser


Digicel Premier League Saison 2009/2010


Die erste Liga in Jamaika, die seit 2 Jahren DIGICEL Premier League heißt, wird von der Mobilfon-Netzwerk-Firma Digicel gesponsert.

Die zwei besten Teams qualifizieren sich am Ende der Saison für die Qualifikation der CFU Club Championship (vergleichbar mit der europäischen Champions League). Leider versäumten es die jamaikanischen Teams in diesem Jahr sich dafür zu qualifizieren.

Die Liga besteht aus 12 Teams, die im Folgenden vorgestellt werden.

Tivoli Gardens

Der Titelverteidiger aus Kingston ist gerade bei der sozial schwächeren Schicht sehr beliebt. Tivoli Gardens ist ein Stadtteil in Kingston, den man bei Einbruch der Dunkelheit meiden sollte. Der Club ist aber für jamaikanische Verhältnisse sehr gut organisiert und gewann in den letzten 10 Jahren 3mal den Meistertitel.

Präsident und Förderer des Clubs ist kein Geringerer als der ehemalige Premierminister Jamaikas, Edward Seaga (1980-1989). Nach ihm ist auch das Stadion benannt, in dem Tivoli Gardens seine Heimspiele bestreitet. Im Railway Oval auf dem Edward Seaga Sports Complex haben 3,000 Zuschauer Platz. Ehemaliger Star-Spieler des Clubs ist Ricardo Fuller, der mittlerweile in der Premier League in England bei Stoke City Stammspieler ist.

In dieser Saison (2009/2010) wurde das Team durch einen herben Schicksalsschlag getroffen. Der beliebte Kapitän und Nationalspieler Oraine Simpson wurde bei einer Messerstecherei tödlich verletzt. Seine Rückennummer 22 wird nie mehr vergeben.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Navion Boyd, Keammar Daley, Jermaine Taylor

 
Portmore United

Der Club hieß ehemals Hazard United und ist wie der Name verrät in Portmore beheimatet.  Portmore gewann 2003, 2005 und 2008 die Meisterschaft und ist mit vielen talentierten Spielern gespickt. Trainer ist Linval Dixon, einer der WM-Helden von 1998. Der Verein spielt im Ferdi Neita Sports Complex (2,000 Plätze) in Portmore und brachte Spieler wie Omar Daley, Rudi Austin, Shavar Thomas oder Jason Morrison heraus (alles aktuelle Nationalspieler). Auch Russel Latapy, der bei der WM 2006 in Deutschland die Kickschuhe für Trinidad und Tobago schnürte, war einmal Spieler bei Portmore United.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Dwayne Kerr, Shawn Sawyers (beide Torhüter), Brian Bayliss, Ricardo Cousins, Andre Darby, Wolry Wolfe, Adrian Reid, Mario Swaby, Eric Vernan, Anthony Modeste (Kapitän und Nationalspieler von Grenada)


Harbour View FC

Der Verein aus dem Osten Kingston trägt seine Heimspiele im Harbour View Stadium (7,000 Plätze) aus. Die „Stars aus dem Osten“ wie der Club auch genannt wird, gewannen 2007 die Meisterschaft und wird von Donovan Hayless trainiert. Der Verein war der erste, der eine offizielle Homepage hatte und ist auch ansonsten relativ professionell organisiert. Der Club wird u.a. von ADIDAS gesponsert und ist der Heimatverein von Ricardo „Bibi“ Gardner. Auch andere bekannte Spieler wie Luton Shelton, Andy Williams, Errol Stevens (auf Leihbasis beim FC Khimki/Russland) oder Akeem Priestley (auf Leihbasis bei FK Mughan/Aserbaidschan) spielten bei Harbour View.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Dwayne Miller (Torwart), Lovell Palmer, Jermaine Hue, Marcelino Blackburn, Keith Kelly, Dicoy Williams

 
Arnett Gardens

Der Ghetto-Club aus dem Kingstoner Slum Arnett Gardens wird auch The Junglists genannt. „Jungle“ ist umgangssprachlich und bedeutet Ghetto. Die Heimspiele werden im Tony Spaulding Sports Complex (7,000 Plätze) ausgetragen. Ehemalige Starspieler sind die Skandalnudeln Onandi Lowe und Walter Boyd. 1978, 2001 und 2002 konnte die Meisterschaft gewonnen werden. Spielertrainer ist der ehemalige 72fache Nationalspieler Jamaikas, Fabian Davis.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Fabian Davis, Cornel Chin-Sue, Gerald Neil, Kevin Wilson, Kevin King

 
Rivoli United FC

Rivoli United ist in Spanish Town beheimatet und trägt seine Heimspiele im Prison Oval (2,000 Plätze) aus. Der Verein konnte bisher noch nie die Meisterschaft gewinnen. Starspieler ist Stürmer Devon Hodges, der letzte Saison (2008/2009) mit 25 Treffern Torschützenkönig wurde.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Devon Hodges, Garfield Reid, Luke Soares


Boys Town FC

Der Club ist, wie so viele andere, in Kingston beheimatet. In den 80er Jahren war Boys Town eine Macht und konnte 3mal den Pott gewinnen. Seitdem ist allerdings eine lange Durststrecke zu verzeichnen. Stadion ist der Collie Smith Drive Sporting Complex, in dem 2,000 Zuschauer Platz haben. Boys Town stellt aktuell nur einen jamaikanischen Nationalspieler, nämlich Verteidiger Xavian Virgo. Darüber hinaus spielt auch Calvin Escobar bei Boys Town. Der Neuseeländer könnte theoretisch bei der WM 2010 in Südafrika für Neuseeland nominiert werden. Somit wäre er wahrscheinlich der einzige Spieler bei der WM der in der Digicel Premier League spielt.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Xavian Virgo, Calvin Escobar (Cayman Inseln)

 
Sporting Central Academy

Der Club kommt aus Clarendon und entging in der Saison 2008/2009 nur knapp dem Abstieg. Das Stadion im Clarendon Park fasst ca. 2,000 Zuschauerplätze.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Terry Alves (Kapitän), JeVaughn Watson

 
St. George´s SC

Der Club aus Portland, der seine Heimspiele im Lynch Park (Kapazität: 2,000) in Buff Bay austrägt, ist d i e Überraschungsmannschaft der laufenden Saison und führt nach 12 Spieltagen die Tabelle an (Stand: 16.11.2009). Das Team um Trainer Cedrick Ormsbey zeichnet eine starke Defensive aus. St. George´s “defensive towers” sind die Taylor brothers (Jermaine und Ricardo). Kapitän des Teams ist Stürmer Damion Harwood. Der Verein spielt erst seit 2007 in der Digicel Premier League und es wäre eine Sensation, sollte der Club auch am Ende der Saison auf Platz 1 stehen. St. George´s SC verfügt über eine sehr informative und erstklassige homepage: http://stgeorgessc.com/

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Jermaine und Ricardo Taylor, Damion Harwood. Dwayne Holmes

 
Village United FC

Der Club aus Falmouth, dem Norden Jamaikas, spielt im Elleston Wakeland Stadion (3,000 Plätze) in Falmouth. Ehemaliger Star-Spieler ist der aktuelle Stammtorwart der Nationalmannschaft, Donovan Ricketts, der mittlerweile an der Seite von David Beckham und Landon Donovan bei Los Angeles Galaxy spielt.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Teafore Bennett, Troy Smith (Kapitän), Kofi Etsiba Shaw (Ghana)

 
Waterhouse FC

Der Club aus Kingston gewann 2006 die Meisterschaft und seitdem geht es eher bergab. Das Waterhouse Stadium fasst 5,000 Zuschauer.

Aktuelle Stars/Nationalspieler: Richard McCallum (Torwart), Irvino English (Torschützenkönig 2006), Marco „Snake“ McDonald, Leon Strickland

 
August Town FC

Der Club ist ansässig in August Town, einem Stadtrandbezirk Kingstons. August Town konnte noch nie die Meisterschaft gewinnen und spielt erst seine zweite Saison in der Premier League. Momentan (Stand: 16.11.2009) steht der Club aber auf einem Abstiegsplatz. Bisher hat das Team noch keinen Nationalspieler hervorgebracht. Dennoch hat August Town einen Weltstar, den Reggae-Sänger Duane Stephenson, der ein großer Fan der Fußballmannschaft ist.

 
Humble Lions FC

Die Humble Lions aus May Pen/Clarendon sind ein Aufsteiger und müssen sich erst einmal an die Erstliga-Luft gewöhnen. Momentan befinden sie sich nämlich auf einem Abstiegsplatz. Auch dieser Verein verfügt noch nicht über einen Nationalspieler. Stürmer Kevin Mighty wurde immerhin schon mal in den erweiterten Kader berufen
 

Bericht: Lukas Glaser