Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
COPA

CONCACAF Gold Cup 2011

3. Sieg im 3. Spiel über Honduras - Einzug in das Viertelfinale


Im letzten Gruppenspiel gegen Honduras ging es für die Reggae Boyz um den Gruppensieg in der Gruppe B. Da man sich bereits sicher für das Viertelfinale qualifiziert hat, schonte Nationaltainer eine Reihe von Spielern. Überraschend stellte man mit Jason Morrisson eine Art Libero auf. Die Stammspieler Shelton, Vernan und Austin wurden ebenso wie Stammtorhüter Ricketts (war gar nicht im Aufgebot) geschont.

Vor 25.000 Zuschauern im ausverkauften Red Bull Stadion in New York begannen die Reggae Boyz sehr offensiv. Damion Williams Schuss ging in der 2. Minute nach einer perfekten Vorlage von Richards noch weit über das Tor, doch bereits der nächste Angriff in der 3. Minute hätte das 1:0 sein können. Nach einem perfekten Pass stand Außenstürmer Richards plötzlich frei vor Torhüter Valladares, der den Ball gerade noch zur Ecke abwehren konnte.

Ryan Johnson versuchte es in der 8. Spielminute mit einem Weitschuss, der jedoch weit über das Tor ging. Danach versuchte Honduras das Spiel in die Hand zu nehmen und kamen einige Male gefährlich vor das Tor, jedoch konnte die Abwehr um Morrison immer wieder klären.

In der 30. Minute wieder ein gut vorgetragener Angriff der Reggae Boyz über den immens flinken Richards, der sich auf der rechte Seite durchsetzen konnte, jedoch seine Flanke Watson nur knapp verfehlte. Honduras konnte gerade noch verteidigen.

In der 35. Minute dann die Führung für Jamaika. Johnson gewann einen Ball im Mittelfeld und leitete diesen auf Watson weiter. der sofort weiter auf Johnson legte. Gekonnt spielte er seinen Gegenspieler aus und zog einfach aus 22 Metern mit links am zu weit vor seinem Tor stehenden Valladares ab. Der Ball prallte an die Latte und von dort zurück genau auf den Rücken von Valladares und dann in das Tor zur 1:0 Führung. In der Entstehung glücklich, jedoch vom Spielverlauf absolut nicht unverdient.

Eine Minute später die riesige Möglichkeit zum 1:1, jedoch ging ein Schuss von Stürmer Bengtson nach einem Freistoß nur denkbar knapp am Pfosten vorbei. Miller im Tor wäre machtlos gewesen.
Danach war Halbzeit.

In der 2. Halbzeit ging es auf beiden Seiten schwungvoll weiter. Honduras versuchte mehr Druck aufzubauen und kamen öfters gefährlich vor das Tor, jedoch stand die Abwehr von Jamaika ihren Mann.

Kemar Daley hätte in der 60. Minute beinahe das 2:0 erzielt. Sein fulminanter Schuss aus 25 Metern strich knapp am Tor vorbei. Nunez verpasste in der 66. Spielminute in aussichtsreicher Position nach einem Freistoß den Ausgleich. Der Ball ging knapp am Tor vorbei. Gleich im Gegenangriff kam es zu einem Foul an Johnson im Strafraum. Der Schiedsrichter aus El Salvador zeigte sofort auf dem Punkt.

Der Gefoulte trat beim Strafstoß selbst an und scheiterte am starken Torhüter Valladares, der die Ecke des nicht schlecht geschossenen Strafstoßes ahnte. Somit kam es nicht zur Vorentscheidung.

Honduras witterte nochmals die Chance und drängte mit gefährlichen Flanken auf den Ausgleich. Nunez erneut mit einem starken Freistoß, jedoch zeigte Miller sein ganzes Können und konnte den Ball gerade noch abwehren. Wenig später war es erneut der starke Nunez mit einem Weitschuss, jedoch genau in die Arme von Miller. Jamaika konnte sich nunmehr nicht mehr aus der Defensive befreien und Honduras versuchte mit aller Gewalt den Ausgleich zu erzielen, der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen wäre.

In der 87. Spielminute hatte Nunez erneut den Ausgleich auf den Fuß nach einer schönen Einzelleistung, doch sein Schuss ging knapp über den Kasten.

Die Abwehr von Jamaika um den starken Morrisson schaffte es am Ende das 1:0 über die Zeit zu retten und schaffte als Gruppenerster mit 9 Punkten und 7:0 Toren souverän den Einzug in das Viertelfinale. Dort wartet dann als Gegner kein geringerer als die USA, die in der Gruppe C überraschend nur 2. wurden, nachdem man das Spiel gegen Panama mit 1:2 verloren hatte.

Aufstellung:

Honduras: Valladeras - O. Garcia, Sabillon, J. Garcia, Bernandez - Chavez, Delgado (76. Portillo), Mejia, E. Martinez (46. W. Martinez) - Costly (26. Nunez), Bengtson.

Jamaika: Miller - Morrison, Reid, Taylor - Phillips, Watson (89. Boyd), O. Daley (85. Vernan), K. Daley, Williams - Richards, Johnson (83. Shelton).

Tore: 0:1 Johnson (36.).

Schiedsrichter: Aguilar (El Salvador).

Autor: Andreas