Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
COPA

CONCACAF Gold Cup 2011

4:0 Auftaktsieg gegen Grenada


Am 06.06.2011 starteten die Reggae Boyz gegen Underdog Grenada in den CONCACAF Gold-Cup 2011. Das Spiel wurde in Carson/USA ausgetragen. Davor wurde ein Trainingslager in Brasilien abgehalten.

Wie zuletzt begann Trainer Theodore "Tappa" Whitmore mit einem offensiven 4-3-3 System. Shelton (links), Richards (rechts) und Johnson (mitte) sollten im Angriff für die nötigen Tore sorgen; so der Plan.

Die Reggae Boyz machten von Anfang an Druck und ließen Grenada kaum über die Mittellinie kommen. Dadurch ergaben sich in der Anfangsphase auch gute Möglichkeiten von Jamaika, die jedoch nicht genutzt wurden.

Die überfällige Führung viel nach einer kurz ausgeführten Ecke in der 21. Spielminute. Austin spielte kurz zu Richards, der sofort auf ihn ablegte. Austin versuchte es mit einem Direktschuss, der noch von Shelton mit dem Fuß abgefälscht wurde und im Tor zur 1:0 Führung landete.

Minuten später hätte man das 2:0 machen müssten. Nach einem Diagonalpass von Verteidiger Jermaine Taylor hatte Außenstürmer Dane Richards freie Bahn und passte den Ball genau in den Lauf von Ryan Johnson, der jedoch das Kunststück fertig brachte und den Ball am Tor vorbeischoss.

In der 39. Minute dann das 2:0 durch Johnson. Erneut kam Dane Richards von der rechten Seite und passte in die Mitte wo Johnson nur noch einschieben brauchte.


Torschütze zum 2:0: Ryan Johnson

Mit einem souveränen 2:0 ging man gegen einen chancenlosen Gegner in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit die gleiche Situation. Jamaika spielte auf ein Tor und Grenada versuchte zu verteidigen und ein Debakel zu verhindern. Shelton und Johnson (Latte) hatten riesige Chancen das Ergebnis höher zu schrauben. Plötzlich kam Grenada zu einer ersten Möglichkeit, die jedoch vergeben wurde.

Das hoch verdiente 3:0 erzielte Demar Phillips in der 79. Spielminute nach einer klasse Einzelaktion über die linke Seite. Wenig später scheitere der eingewechselte Watson aus aussichtsreicher Position am Schlussmann von Grenada.

Das beste Tor hoben sich die Reggae Boyz zum Schluss auf. Omar Daley traf zum 4:0 mit einem satten 20 Meter Dropkick nach einer schönen Vorlage von Watson mit der Hacke. Ein Tor des Monats durch den eingewechselten Mittelfeldspieler.


Traf mit einem Traumtor zum 3:0: Omar Daley

Obwohl das Spiel mit 4:0 gewonnen wurde, war man nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Man hätte locker höher gewinnen können, gegen einen komplett überforderten Gegner, der sich gewaltig steigern muss, um in den nächsten Spielen nicht unterzugehen.

Für Jamaika geht es weiter gegen Guatemala. Das letzte Spiel findet gegen Honduras statt. 2 sehr starke Gegner, gegen die es nicht so einfach sein wird wie gegen Grenada. Können die Boyz aber ihr Offensivspiel durchziehen, könnte sogar der Gruppensieg möglich sein. Nach dem guten Auftaktsieg sollte ein großes Selbstvertrauen in der Mannschaft sein.

Aufstellung:

Grenada: Louison - Marshall, A. Modeste, Johnson, Cyrus - Rennie (62. Bubb), P. Modeste (88. Phillip), Rocastle (46. Joseph), Charles, Straker - Facey.

Jamaika: Ricketts - Thomas, Taylor, Williams, Vernan - Austin (69. K. Daley), Morrison, Phillips - Richards (65. O. Daley), Shelton (79. Watson), Johnson.

Tore: 0:1 Shelton (21.), 0:2 Johnson (39.), 0:3 Phillips (79.), 0:4 O. Daley (84.).

Schiedsrichter: Toledo (USA)

Autor: Andreas
Fotos: www.sjearthquakes.com; www.properformance.guru