Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Gold Cup 2009 in den USA

0:1 Niederlage gegen Costa Rica


Auch im 2. Spiel des Concacaf Gold-Cups mussten die Reggae Boyz eine bittere 0:1 Niederlage hinnehmen. Es droht bereits vor der letzten Partie das Ausscheiden in der Gruppenphase.

Trainer Theodore Whitmore sagte nach dem Spiel: "Wir haben einige Chancen herausgearbeitet, aber konnten diese nicht verwerten".

Die ersten 20 Minuten gehörten den Reggae Boyz und sie konnten sich 2 mal gute Chancen durch Cummings (12. und 22. Minute) erarbeiten, jedoch schoss er einmal knapp vorbei und beim 2. Versuch verhinderte die Latte ein mögliches Tor.

In der 20. Minute hatten die Reggae Boyz Glück, da Centeno nur die Latte traf. Davor hielt Ricketts einen Schuss von Alonso überragend.

In der 35. Spielminute kam es dann zu einem Knackpunkt. Rudolph Austin begam zu Unrecht die rote Karte nach einem harmlosen Foul. Danach kam Costa Rica immer besser ins Spiel.

Zur Halbzeit wechselte Whitmore mit Fuller und Addlerey 2 seiner 3 nominellen Stürmer aus und brachte dafür die defensiven Mittelfeldspieler Thompson und Morrison um in Abwesenheit von Austin das Mittelfeld zu stärken. Man versuchte es jetzt das 0:0 über die Zeit zu bringen.

Durch eine Konterchancen hätten die Boyz in der 51. Minute beinahe die Führung erzielt. Nach einem tollen Pass von Gardner umdribbelte Cummings den Torhüter, wurde jedoch abgedrängt. Er versuchte es in die Mitte zu dribbeln und zum Abschluss zu kommen, doch Gonzalez konnte den Ball über die Latte lenken.

Immer wieder versuchte es jetzt Jamaika mit Konterangriffen. Nach einem weiteren Konterangriff kam Demar Phillips zum Schuss, jedoch strich sein Schuss nur knapp am Tor vorbei und landete am Außennetz.

Die fahrlässig vergebenen Chancen sollten sich aber rächen. Costa Rica verstärkte den Druck und wurde von Minute zu Minute stärker. Es kam wie es kommen musste. Borges setzte sich in der 64. Minute im Strafraum schön durch und kam zum Schuss. Unglücklicherweise kam Ricketts mit den Körper noch an den Ball, da er den Ball abwehren wollte, jedoch sprang dieser von seinem Rücken ins Tor.

Die Reggae Boyz gaben jedoch nicht auf und lieferten sich einen heißen Kampf. Mit Shelton brachte Whitmore in der 69. Minute einen 2. Angreifer und setzte alles auf eine Karte.

Costa Rica spielte jetzt sehr organisiert, jedoch kamen die Boyz in der 89. Minute noch zu einer guten Chancen. Der starke Cummings dribbelte sich gegen 3 Spieler durch und hob den Ball in den Strafraum. Shelton und Phillips standen total frei, jedoch wusste keiner was der andere wollte und so machten sie die letzte Chance zu nichte.

Kurz darauf pfiff der schwache Schiedsrichter Marrufo aus den USA die Partie ab. Nach 2 Spielen stehen die Reggae Boyz mit 0 Punkten am Tabellenende und müssen jetzt gegen El Salvador unbedingt gewinnen, um in das Viertelfinale einzuziehen. Dabei müssen sie auf den gesperrten Rudi Austin verzichten.

Leider konnten die Reggae Boyz die guten Chancen nicht nutzen und haben dadurch mit 0:1 verloren.


Spielinformationen:

Jamaika: Ricketts - Stewart (69. Shelton), Davis, Marshall, Gardner - Phillips, Johnson, Austin - Fuller (46. Morrison), Addlery (46. Thompson), Cummings.

Costa Rica: Gonzalez - Delgado, Fernandez, Wallace, Sirias (78. Arias) - Marshall, Borges, Centeno, Alonso (53. Herrera) - Saborio, Ledesma (54. Granados).

Zuschauer: 7.059.

Schiedsrichter: Marrufo (USA).

Tor: 0:1 Borges (64.).


Autor: Andreas Wieser