Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

                                                                                                                                                

U-23 der Boyz muss peinliche Niederlage gegen Indonesien hinnehmen


Am Donnerstag, den 21. Juni 2007 kam es im Gelora Bung Karno Stadion zu Jakarta zu einem Aufeinandertreffen von den Reggae Boyz und Indonesien. In anderen Worten – hier spielte der 68. der FIFA-Weltrangliste gegen den 143. (Stand Juni 2007).

7

Man hätte also meinen können dass die Favoritenrolle klar an die Reggae Boyz ging..

8

Das Stadion in Jakarta, das im Optimalfall bis zu 120,000 Zuschauern Platz bietet, war gerade einmal mit 22,000 Fans gefüllt. Es wird ja momentan extra für die Asien-Meisterschaft umgebaut und zählt zu den größten Stadien der Welt.

.1

Die Zuschauer mussten dann allerdings bis kurz vor der Halbzeitpause auf das erste Tor warten. Der hierzulande völlig unbekannte Stürmer Bambang Pamungkas überwand Jamaikas Torhüter Richard McCallum. Wolry Wolfe, der in Diensten von Portmore United steht, erzielte in der 73. Minute den Ausgleich für die Boyz. Es war dann wiederum Pamungkas der kurz vor Schluss den 2-1 Siegtreffer für Indonesien erzielte.

2

Nach dem Spiel zeigte sich Bora Milutinovic, Jamaikas Trainer, sehr aufrichtig: „Ich hoffe meine Spieler lernen aus ihren Fehlern.“, sagte er in einem deprimierten Ton. „Sie betreiben einen großen Aufwand, bemühen sich sehr, spielen ansehnlich aber zu eigensinnig und unclever. Das tut mir Leid für sie, aber ich hoffe sie lernen daraus.“

3

Diese Reaktion zeigt auch, dass Bora nicht zufrieden war mit dem Spiel. Man muss zwar sagen dass Jamaika nicht mit dem A-Team angetreten ist, aber es sollte dennoch möglich sein, bei allem Respekt gegenüber Indonesien, diesen Gegner zu schlagen. Auch denken wir von den German Reggae Boyz Supportern, dass maximal 4-5 Spieler dieses Teams für die WM-Qualifikation 2010 in Frage kommen. Zu diesen könnten eventuell die beiden Torhüter Allien Whittaker, Richard McCallum, Mario Swaby, Fabian Davis, Torschütze Wolry Wolfe und vielleicht noch Donald Stewart, der sogar schon in der WM-Quali 1998 (!!!!) zum Einsatz kam, zählen.

4

Alles in allem sollte man auf der einen Seite diese Niederlage nicht überbewerten, aber auch keines Falls auf die leichte Schulter nehmen. Denn das Ergebnis zeigt, dass die 2. bzw. 3. Garde der Reggae Boyz viel zu schwach ist, um eventuelle Ausfälle gleichwertig zu kompensieren. Auf der anderen Seite stehen mit den England-Legionären (Ricardo Gardner, Luton Shelton, Jason Euell, Marlon King, Damien Francis, Deon Burton, Jamal Campbell-Ryce, Claude Davis, Ricardo Fuller, Kevin Lisbie, Donovan Ricketts) und den MLS-Legionären (Tyrone Marshall, Dane Richards Shavar Thomas) 14 Spieler zur Verfügung, die ihre Klasse schon bewiesen haben. Dazu kommen Spieler wie Jermaine Hue, Omar Daley, Roberto Scarlett, Damani Ralph, Garfield Reid und Roberto Scarlett, die momentan etwas im Hintergrund stehen, aber hoffentlich zum richtigen Zeitpunkt wieder voll da sind.

6

Wir von www.reggaeboyz.de hoffen insgeheim auch noch auf ein Comeback von Onandi „Big Man“ Lowe, der in der Wray & Nephew League (1. Jamaikanische Liga) wieder Fuß gefasst hat und immer besser in Tritt kommt. Damit es wieder heißt „Score a goal, Nandi Nandi Lowe!“

So spielten die Boyz:

Richard McCallum, Jermaine Taylor, Christopher Harvey, Mario Swaby, Lovell Palmer (75. Min. Adrian Reid), Donald Stewart, Nicholy Finlayson (46. Min. Mario Harrison), Demar Phillips (86. Min. Xavian Virgo), Fabian Davis (78. Min. Rudolph Austin), Wolry Wolfe, Donovan Davis (58. Min. Richard Edwards)

Bericht von: Lukas Glaser

Fotos: www.yahoo.com