Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Jamaika gegen Kanada und Argentinien


Die Reggae Boyz beginnen das neue Jahr gleich mit 2 wichtigen Freundschaftsspielen gegen Kanada und den zweifachen Weltmeister Argentinien. Ziel dabei soll es sein, eine schlagkräftige Mannschaft für die nächste WM-Qualifikation zu formen. Wie es aussieht beginnt die Qualifikation in 2 Jahren, also 2012. Bis dahin möchte JFF-Präsident jeden Monat mindestens ein Spiel gegen einen schlagkräftigen Gegner.

Los geht das Jahr mit einem Spiel gegen Kanada am 31. Januar 2010 im Kingstoner Nationalstadion. Kanada ist kein unbekannter Gegner. Im Gold-Cup und in der WM-Qualifikation traf man gegen die Ahornblätter aufeinander. Während man in der Quali mit einem 1:1 in Toronto und einem 3:0 Sieg in Kingston gute Ergebnisse erzielte, verlor man im Gold-Cup unglücklich mit 0:1.

Das Spiel gegen Argentinien findet am 10. Februar 2010 in der Nähe von Buenos Aires (Argentinien) statt. Die Gauchos um ihren arroganten Trainer Maradona können nur auf Spieler aus der einheimischen Liga zurückgreifen. Bekanntester Spieler dürfte Juan Sebastian Veron sein, der bereits in Europa kickte und bei der WM dabei war. In dieser Partie kommt es zum Duell David vs. Goliath. Da die Reggae Boyz nur mit dem B-Elf auflaufen können, sind sie absoluter Außenseiter gegen den zweimaliger Weltmeister, die kurz darauf gegen Deutschland in München spielen. Vielleicht ist es für die jungen Reggae Boyz ganz gut, dass Stars wie Messi oder Teves nicht spielen. Jedem wird noch die 0:5 Niederlage gegen Argentinen bei der WM 1998 in Frankreich in Erinnerung sein. Bei diesem Spiel ließen sich die Reggae Boyz fast ohne Gegenwehr abschlachten und erlebten ein Debakel.

Ein Debakel soll es in dieser Partie nicht geben. Whitmore wird seine Mannschaft dementsprechend motivieren und einstellen, damit gegen die Macht aus Südamerika ein gutes Ergebnis erzielt werden kann.

Hier der vorläufige Kader für die beiden Partien:

Tor: Dwayne Miller (Harbour View), Duwayne Kerr (Portmore United), Andre Blake (Glenmuir High, Sporting Central).

Abwehr: Jermaine Taylor (St. Georges), Shavar Thomas (Philadelphia Union), Tyrone Marshall (Seattle Sounders) Dicoy Williams (Harbour View), Adrian Reid (Portmore United), Rafe Wolfe (Ferencvaros), Demar Stewart (Chengdu Blades, China), Demar Phillips (Aalesunds SK)), Eric Vernan (Nybergsund IL)

Mittelfeld: Jason Morrison (Ferencvaros), Richard Edwards (Harbour View), Je-Vaughn Watson (Sporting Central), Kenardo Forbes (Waterhouse), Lovel Palmer (Harbour View), Keammar Daley (Tivoli Gardens), Andre Steele (Harbour View), Rodolph Austin (SK Brann), Jason Johnson (Manchester High School), Ricardo Morris (St James High, Village United), Marvin Morgan (St. Georges College)

Sturm: Omar Cummings (Colorado Rapids), Luton Shelton (Valerenga), Devon Hodges (Rivoli United), Navion Boyd (Tivoli Gardens), Ryan Johnson (San Jose Earthquakes).

Autor: Andreas Wieser