Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Gardner trifft beim 2:2 im UEFA-Cup gegen Bayern


Am 08.11.2007 war es endlich soweit. Für Forummitglied und Webmaster Andreas Wieser ging ein Traum in Erfüllung, denn endlich konnte er seinen jamaikanischen Lieblingsspieler Ricardo Gardner live im Stadion bewundern, nachdem die Bolton Wanderers aus England gegen den FC Bayern München in der Allianz-Arena antreten mussten.


Startaufstellung der Bolton Wanderers gegen Bayern München

Spielbericht von Andreas Wieser:

"Endlich war es soweit. Gardner spielt mit seinen Bolton Wanderers in München gegen den FC Bayern. Nach längeren Verletzungen erarbeitete sich der Mittelfeldspieler einen Stammplatz in der Mannschaft und begann zum Glück gegen den FCB von Anfang an auf der linken offensiven Seite. Da Bolton im Angriff nur mit Davies als einzige nominelle Spitze begann, spielte Gardner die Rolle des linken Außenstürmers und sollte dort für Gefahr sorgen.

2


66.000 Zuschauer, darunter ca. 4.500 Schlachtenbummler aus England, fanden sich an diesen kalten Donnerstag in die Allianz-Arena ein.

3
Gardner im Mittelkreis

Während Bayern bis auf Luca Toni (angeschlagen), Phillip Lahm und Martin Demichelis (beide wurden geschont) mit der besten Mannschaft antrat, mussten der abstiegsbedrohte englische Traditionsclub gleich auf mehrere hochkarätige Spieler verzichten. Neben den beiden verletzten Stürmern Nicolas Anelka und El Hadji Diouf verzichtete Trainer Megson auf seinen Stammtorhüter Jussi Jääskeläinen. Im Tor gab der omanische Nationaltorhüter Al-Habsi sein Debüt. In der Abwehr kam der 1,93 m große slowakische Nationalspieler Lubomir Michalik zum Einsatz. Die rechte Angriffsseite besetzte der dunkelhäutige dänische Nationalspieler Daniel Braaten. Überraschend befand sich der griechische Nationalspieler Giannakopoulos nur auf der Bank.

4
Gardner wird von Van Bommel unsanft zu Fall gebracht

Die Wanderers zeigten keinerlei Angst vom großen Favouriten und erarbeiteten sich bereits in der 1. Spielminute eine gute Tormöglichkeit. Gardner flankte und Jansen konnte gerade noch vor dem einschussbereiten Braaten klären.

6
Bayern vergeben große Möglichkeit

In der 8. Spielminute leitete Braaten den Ball nach einem Einwurf geschickt auf Ricardo Gardner weiter, der aus dem Hinterhalt kam und den Ball volley mit den rechten Fuß traf. Der Ball wurde von Jansen abgefälscht und flog vom Innenpfosten in das Tor. Unhaltbar für Oliver Kahn. Klasse Tor von Ricardo Gardner.

7
nicht zu halten: Gardner nach dem 1:0

Der 29-jährige jamaikanische Nationalspieler spielte vortan auf der rechten offensiven Seite und tauschte mit Braaten die Angriffsseiten.

9
Jubel nach dem Führungstor von Gardner

Nach dem Führungstreffer drang Bayern auf einen schnellen Ausgleich. Ottl (17.) und Podolski (20.) schossen über das von El-Habsi gehütete Tor.

Einen großen Fehler von van Buyten hätte Davies beinahe zum 2:0 genutzt, jedoch schoss er freistehend am Tor vorbei. Eine Minute später der Ausgleich für Bayern durch Nationalspieler Podolski. Nach einer Kombination mit Schweinsteiger und dem starken Ribery traf er mit einem strammen Schuss aus 16 Metern.

10
Gardner im Luftkampf gegen Ottl

Kurz vor der Pause die riesige Möglichkeit für Schweinsteiger zur Führung. Erst scheiterte er am starken El-Habsi, dann schoss er den Abpraller über das Tor.

Fazit zur Pause: Bolton nutzte die 1. richtige Chance zum Führungstreffer. Bayern erspielte sich klare Vorteile, konnte aber gute Chancen nicht nutzen. Gardner spielte eine starke Partie, erst auf der linken, dann auf der rechten Seite. Er war immer anspielbar, erzielte den Führungstreffe und gewann fast jeden Zweikampf.

11
Freistoß für Bayern

Kurz nach der Pause erzielte Podolski den verdienten Führunstreffer. Ribery setzte sich auf der rechten Seite geschickt durch, passte genau in den Lauf von Podolski, der den Ball nur noch in das Tor schießen musste.

Nach den Auswechslungen von Ribery, Schweinsteiger und dem zweifachen Torschützen Podolski plätscherte das Spiel vor sich hin. Bayern erarbeitete sich gute Chancen, doch die starke Abwehr von Bolton und der gute Ersatzkeeper Al-Habsi ließen keinen weiteren Treffer zu.

In der 82. Minute erarbeiteten sich die Wanderers einen Einwurf in der Hälfte der Bayern. Erneut war die Hintermannschaft der Bayern unsortiert und der Ball kam auf den völlig freistehenden Angreifer Davies, der den Ball volley nahm und in den Maschen versenkte.

12
Jubel nach dem Tor zum Ausgleich von Davies

Die Schlussoffensive der Bayern brachte keinen weiteren Treffer mehr.


Fazit: Bayern war überlegen, konnte aber die guten Möglichkeiten nicht nutzen. Bolton nutzte die wenigen Möglichkeiten eiskalt und entführte einen Punkt in der Allianz-Arena.

Ricardo Gardner spielte eine starke Partie und erzielte einen schönen Treffer. Wir von www.reggaeboyz.de wünschen ihm weiterhin alles Gute und hoffen, dass die Wanderers in der Liga die nötigen Punkte holen um aus dem Abstiegsstrudel zu entfliehen.

Bayern München - Bolton Wanderers 2:2 (1:1)
München: Kahn - Lell, Lucio, van Buyten, Jansen - Ottl, van Bommel -  Ribery (61. Kroos), Schweinsteiger (73. Altintop) - Klose, Podolski (58.  Toni). - Trainer: Hitzfeld
Bolton: Al-Habsi - McCann, Andrew O'Brien, Michalik, Cid - Braaten (77. Teymourian), Guthrie, Nolan, Alonso (56. Giannakopoulos), Gardner - Davies. - Trainer: Megson
Schiedsrichter: Jaroslav Jara (Tschechien)
Tore: 0:1 Gardner (8.), 1:1 Podolski (30.), 2:1 Podolski (49. ), 2:2 Davies (82.)
Zuschauer: 66.000 (ausverkauft)
Gelbe Karten: - Davies, Braaten, Cid, O'Brien


Autor: Andreas Wieser
Bilder: eigene Kamera und www.yahoo.de