Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Aktuell

News April 2009

Lange hat es gedauert bis es wieder Neuigkeiten rund um die Reggae Boyz gibt, nachdem im März und Apirl 2009 keine Länderspiele statt fanden.

News Januar 2009


John Barnes beruft 2 neue Spieler

Die Reggae Boyz beginnen das neue Jahr mit einem Spiel in London gegen die Nationalmannschaft von Nigeria (11.02.2009). Nationaltrainer berief bis auf Shawn Saywers und dem jungen Talent Eric Vernan, dem besten Spieler im Karibik-Cup (wir berichteten), ausschließlich Spieler aus Übersee.

Mit Tyrone Mears (25) von Olympique Marseille und Darren Pratley (23) von Swansea City berief er 2 Neulinge, die gegen Nigeria ihr Debüt im Nationaldress geben könnten. Beide wurden in England geboren. Während Pratley aus der Jugend von Arsenal London stammt wurde Mears von Manchester City ausgebildet.

Deon Burton zu Charlton Athletic

Der jamaikanische Nationalspieler Deon Burton wechselte für 2 Jahre ablösefrei von Sheffield Wednesday zum abstiegsbedrohten englischen Zweitligisten Charlton Athletic. Dort soll er die Sturmmisere beheben.

Claude Davis zu Leeds United?

Claude Davis (Derby County) spekuliert mit einem Wechsel zum englischen Traditionsveren Leeds United. Obwohl der Club nur in der 3. Liga spielt, möchte er gerne Wechseln und endlich wieder spielen. In dieser Saison kam er bei Derby County aufgrund von Verletzungen nicht zum Zuge. Derby wäre froh, wenn sie den Spieler von der Gehaltsliste nehmen könnten, da er zu den Großverdienern zählt.

Ricketts mit Los Angeles Galaxy einig

Vor Weihnachten wurde bekannt gegeben, dass der 31-jährige jamaikanische Nationaltorhüter Donovan Ricketts in die MLS zu den Los Angeles Galaxy wechselt. Mittlerweile wurde der Vertrag mit der MLS unter Dach und Fach gebracht. Beim Club von David Beckham ist ihm ein Stammplatz so gut wie sicher, da man auf der Suche nach einem erfahrenden Torhüter war.

News August 2007



Brown neuer Trainer von Cayman-Island

Brown unterzeichnete einen 2-Jahresvertrag beim Fußballverband der Cayman-Inseln und soll diese in der Wm-Qualifikaton möglichst weit bringen. Der 56-jährige soll zunächst die U23 trainieren, da diese im September um die Olympia-Qualifikation spielt.

Brown ist Jamaikas erfolgreichster Trainer. 1991 und 1998 gewann er mit den Reggae Boyz den Karibik-Cup und erreichte 1993 beim Gold-Cup den 3. Platz.

Zuletzt betreute er die Reggae Boyz beim 1:1 gegen Peru im Oktober 2006.


King von Derby County umworben

Der jamaikanische Nationalstürmer Marlon King erhielt kürzlich ein Angebot aus der Premier League vom Aufsteiger Derby County. Nachdem bereits die beiden Spieler Young und Bouazza Watford verließen und bei Premier League Vereinen anheuerten, reicht es nun Trainer Boothroyd entgültig. "Solange ich hier bin, wird auch King hier bleiben. Wir haben kein konkretes Angebot von Derby erhalten und sie haben auch kein Geld um die Ablöse zu zahlen. Wir wollen unbedingt zurück in die Premier League" Falls ein Verein jedoch 60 Mio. Pfund bietet werden wir King gehen lassen."

1:1 gegen Peru


Die Boyz präsentierten sich beim letzten Spiel im Jahr 2006 in guter Form. Peru ging in der 69. Spielminute durch Sanchez in Führung. Jermaine Hue konnte in der 74. Spielminute durch einen umstrittenen Foulelfmeter ausgleichen.


Bora neuer Trainer

Milo

Die "Reggae Boyz" haben einen neuen Vortänzer. Bora Milutinovic übernimmt die Nationalmannschaft von Jamaika. Nach einem Bericht von Radio Jamaika erhält das 62 Jahre alte Trainer-Unikum einen Vier-Jahres-Vertrag beim WM-Teilnehmer von 1998 und bekleidet den Posten eines Sportdirektors.

Der Serbe Milutinovic hat einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde, er betreute fünf Nationen bei WM-Endrunden: Mexiko 1986, Costa Rica 1990, die USA 1994, Nigeria 1998 und China 2002. Bei einem viertägigen Besuch in der Karibik im Oktober hatte sich der Trainer bereits ein Bild vom jamaikanischen Fussball gemacht.

Milutinovic übernimmt die sportlichen Belange von Interimscoach Carl Brown. Bei der WM 1998 in Frankreich spielte Jamaika in einer Gruppe mit Argentinien, Kroatien und Japan. Gegen die Asiaten gewannen die "Reggae Boyz" in Lyon mit 2:1.


Jamaika bezwingt Kanada mit 2:1

Endlich konnten die Boyz nach 1997 die kanadische Nationalmannschaft wieder mal bezwingen. Die Tore für die starken Jamaikaner erzielten Shelton (35.) und Phillips (38.). Kanada ging durch ein Tor von Radzinski bereits in der 8. Spielminute in Führung.

Jamaica - Richard McCallum, Damion Stewart, Oneil Thompson (Shavar Thomas 46th), Shane Crawford (Demar Phillips 26th), Xavean Virgo, Khari Stephenson (Fabian Davis 88th), Omar Daley, Jamal Campbell-Ryce, Jermaine Hue, Luton Shelton (Teafore Bennett 73rd), Ricardo Fuller.

Canada - Kenny Stamatopoulos, Kevin McKenna, Marco Reda, Patrice Bernier (Ali Gerba 77th), Paul Stalteri, Julian de Guzman (Martin Nash 58th), Tomasz Radzinski, Rob Friend, Mike Klukowski (Gabe Gervias 24th, Adam Braz 92nd), Atiba Hutchinson, Josh Simpson.


Boyz trotz Sieg ausgeschieden

Obwohl die Reggae Boyz gegen Haiti dank Tore von Smith (9.) und Dawkins (31.) mit 2:0 gewannen müssen sie im nächsten Jahr zuschauen während der Gold-Cup über die Bühne geht.

Da St. Vincenz mit 8:0 gegen St. Lucia gewann kommt Haiti und St. Vincenz weiter.

Die Boyz sind somit ausgeschieden und konnten den Karibik-Cup Titel nicht verteidigen.

1:2 Niederlage gegen St. Vincenz und Grenadines

Völlig überraschend verloren die Boyz daheim in Kingston beim Digitel-Cup mit 1:2 gegen den Underdog St. Vincenz.

Die Boyz zeigten eine katastrophale Leistung und gerieten durch Tore von John (48.) und Velox (70.) sogar mit 0:2 in Rückstand. Roland Dean erzielte in der 72. Minute den Anschlusstreffer.

Durch diese Niederlage müssen die Boyz gegen Haiti unbedingt gewinnen und zeitgleich auf einen Ausrutscher von St. Vincenz hoffen um zum Gold-Cup 2007 zu fahren.


4:0 gegen St. Lucia

Die Reggae Boyz gewannen zum Auftakt des Digitel-Cups auf Jamaika klar mit 4:0 gegen St. Lucia.

Die Tore in einer einseitigen Partie erzielten Wilfred Smith (3.), Kevin Lamey (22.), Demar Phillips (30.) und nochmals Lamey (36.).

In der 2. Spielhälfte verflachte die Partie. Die Boyz fanden kein Mittel mehr Tore zu erzielen.

Boyz verlieren gegen Kanada

Die Reggae Boyz verloren unter der Leitung von Carl Brown ein Freundschaftsspiel in Montreal/Kanada gegen die kanadische Nationalmannschaft mit 0:1.

Das Tor vor 6.600 Zuschauern erzielte Friend in der 38. Spielminute.

Die Reggae Boyz zeigten eine ansprechende Partie, konnten jedoch die Vielzahl der Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen.


Boxhill entlässt Downswell

Der jamaikanische Verbandspräsident Creston Boxhill hat die Konsequenzen der beiden hohen Niederlagen gegen Ghana und England gezogen und mit sofortiger Wirkung den sportlichen Leiter Downswell entlassen.

Nachfolger wird Übergangsweise Carl Brown, der die Reggae Boyz bereits zum 4. Mal als Teamdirektor betreuen wird.

Laut Boxhill soll im November 2006 ein international erfahrener Trainer präsentiert werden.

John Barnes, Bora Milutinovic, Bruce Arena und ein holländischer Trainer sind im Gespräch.


Shelton überragt in Schweden


Der junge Luton Shelton erzielte in der schwedischen Liga 11 Tore. Dies bleibt natürlich den Topteams aus Europa nicht verborgen und so hat er Angebote aus England (Sheffield United), Italien und Holland vorliegen.

Wahrscheinlich wechselt er im Januar 2007 zu Sheffield United in die Premier League. Dort spielt bereits Claude Davis seit dieser Saison.


Jermaine Hue wechselt nach Schweden

Jerry Hue, der von Kansas Wizards gekündigt wurde wechselt mit sofortiger Wirkung in die 2. schwedische Liga zu Mjällby AIF und soll dort im zentralen Mittelfeld die Spielmacherpositon erfüllen.

10.07.06: Eriksson wählerisch
Der ehemalige englische Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson lässt sich auf der Suche nach einem neuen Job Zeit. Der Schwede lehnte sowohl das Angebot eines Champions-League-Teilnehmers als auch die Offerte des jamaikanischen Verbandes ab. Bei dem Vereinsangebot soll es sich um einen europäischen, aber keinen englischen Verein handeln. Auch das Amt als Nationaltrainer Jamaikas ist für den 58-Jährigen offenbar kein Thema. Jamaika will sich mit aller Macht für die WM 2010 in Südafrika qualifizieren.

12.04.06: Freundschaftsspiel USA - Jamaika 1:1

März 2006: Burton zu Sheffield Wednesday
Deon Burton wechselt mit sofortiger Wirkung zum stark abstiegsgefährdeten englischen Zweitligisten Sheffield Wednesday. Die Ablöse betrug 110.000 Pfund. Bei Rotherham United erzielte er in der laufenden Saison 14 Tore und gehörte zu den besten Spielern. Die „Eulen“ aus Sheffield erhoffen sich durch den erfahrenen jamaikanischen Nationalspieler mehr Durschlagskraft im Angriff.


März 2006: Euell wieder dabei/Lisbie wechselt
Während Jason Euell nach langer Verletzung endlich wieder für Charlton Athletic spielt, wechselt sein jamaikanischer Mannschaftskollege auf Leihbasis in die zweite englische Liga zu Derby County, dem ehemaligen Club von Deon Burton.


Ricardo FullerMärz 2006: Fuller wechselt zu Ipswich Town
Fuller (rechts; Foto: Observer) wechselt mit sofortiger Wirkung für 4 Wochen auf Leihbasis vom FC Southampton zu Ipswich Town. Für den FC Southampton erzielte er in der laufenden Saison 3 Tore, wurde aber in den letzten Spielen nicht mehr für die erste Elf nomminiert.


März 2006: Lowe wechselt zusammen mit Romario zu Miami FC
Nachdem der Wechsel von Onandi Lowe zum neu gegründeten US-Club Miami FC schon seit längeren Wochen unter Dach und Fach war, wechselt nun auch Altstar Romario zu Miami FC. Der mittlerweile 40-jährige brasilianische Ex-Nationalspieler erzielte bisher 959 Ligatore und möchte den 1.000 Torerekord von Pele knacken. Auch Reggae Boy Sean Fraser, der 1999 als 17-jähriger sein Länderspieldebüt gab, wechselt nach Miami.

19.03.06 Quo vadis Reggae Boyz?
Zunächst in eigener Sache: Wir möchten uns im Namens des Teams ganz herzlich für euere E-Mails und Gästebucheinträge bedanken. Leider sind die Reggae Boyz ja schon in der Zwischenrunde zur WM 2006 ausgeschieden. Dies war auch ein Grund für uns die Homepage nicht mehr zu aktualisieren.
Hinter dem Horizont geht es aber weiter. Die Reggae Boyz sind dabei eine schlagkräftige Mannschaft für die anstehenden Aufgaben (Gold-Cup Qualifikation, Karibik-Cup, Panamerika-Cup, U20 WM Qualifikationi, Olympia-Qualifikation) zusammenzustellen.
Auf unserem neuen Update werfen wir nochmals einen Blick auf die verpasste WM-Qualifikation zurück, stellen einige hoffnungsvolle vor und blicken auf das anstehende Länderspiel der Reggae Boyz gegen England. Uns ist es natürlich bewusst, dass wir nicht alle Ergebnisse von fast 2 Jahren aufarbeiten können. Wer trotzdem Interesse an vergangenen Ergebnissen der Reggae Boyz Interesse hat muss nur unter www.thereggaeboyz.com (engl.) nachschauen.
Gerne freuen wir uns aber auch auf euere Einträge in unserem Forum und Gästebuch. Ihr könnt uns gerne E-Mails zu Verbesserungsvorschlägen unserer Homepage oder auch zu anderen Fragen rund um die Reggae Boyz schicken.
Unser Ziel ist es die Reggae Boyz auf ihren weiteren Weg zu begleiten und hoffen, dass sich die Boyz für die nächste WM in Südafrika qualifizieren.
Bleibt den Reggae Boyz treu, der kultigen Mannschaft aus der Karibik.
Nachwort: Wir drücken auch unseren Rivalen Trinidad & Tobago bei der WM 2006 in Deutschland die Daumen, die sich als 4. Mannschaft aus dem CONCACAF für die WM qualifizierten. Der Fußball in der Karibik lebt.
Big up Soca Warriors.

11.03.06 Reggae Boy Onandi Lowe hat angeblich einen 10 Monats-Vertag beim Miami FC (USA) unterzeichnet. Der 32 jährige Lowe ist ein sehr talentierter Stürmer und war Mitglied des historischen WM-Teams 1998. Er ist bis heute einer der am meist diskutiertesten Spieler in der Nationalmannschaft der letzten 10 Jahre und hat über 60 Einsätze für Jamaika. Der 1.83m große Lowe spielte schon für viele Mannschaften in Jamaika, England und den USA, unter anderem für Coventry City F.C. (England), Rushden & Diamonds
(England), die Kansas City Wizards (USA), Port Vale ( England), Rochester Raging Rhinos (USA), the Montreal Impact (USA), Richmond Kickers, Arnett Gardens (Jamaika) und zuletzt bei dem jamaikanischen and karibischen Meister, Portmore. Von: www.thereggaeboyz.com

11.03.06 Videos (engl.) von früheren Reggae Boyz Spielen, z.B. Jamaika - USA, Jamaika - Kroatien,
Jamaika - El Salvador und andere auf www.thereggaeboyz.com/videos.htm

11.03.06 Den neuen ReggaeBoyz Blog (engl.) mit den neusten Nachrichten gibts hier: jamaicafootball.blogspot.com

13.10.04; Jamaika - El Salvador Spielbericht

22.08.04: Jamaika - USA Spielbericht

11.08.04: Haiti - Jamaika Spielbericht

23.07.04: Jamaika - Irland beim Unity Cup in England

15.07.04: John Barnes Sohn über internationale Spiele - Der 15-jährige Sohn von John Barnes denkt ernsthaft darüber nach wie seine internationale Fußballkarriere beginnen soll. Wenn es nach seinem berühmten Vater (auf Jamaika geboren, ehemaliger englischer Nationalspieler) geht, kann er es sich selbst aussuchen. Barnes: "Wenn ich in seiner Situation wäre, könnte ich mich wohl nicht entscheiden. Damals war es klar, dass ich für England spielen würde, da Jamaika eine sehr schwache Mannschaft hatte. Ich wurde jedoch auf Jamaika geboren und mein Herz hängt einfach daran. Mein Sohn ist hier in England ein großes Talent und ich würde mich freuen, wenn er eine Einladung vom jamaikanischen Verband erhalten würde. Eine Entscheidung muss er aber selbst treffen.

15.07.04: Ricardo Gardner unterschreibt neuen Vertrag - Gardner unterschrieb gestern beim Premier League Verein Bolton Wanderers einen neuen 4-Jahres-Vertrag. Wenn er diesen erfüllt, wäre er 10 Jahre bei den Wanderers. 1998 wechselte er für die Ablöse von 1 Mio. Pfund von Harbour View (Jamaika) zu den Bolton Wanderers. Der damalige Trainer Todd holte den 19-jährigen nach einer starken WM in Frankreich. Bei seinem Ligadebüt traf er gleich beim 3:2 Sieg gegen West Bromwich Albion, nachdem er kurz zuvor eingewechselt wurde. Bis jetzt absolvierte er über 200 Ligaspiele für Bolton und traf 19 mal ins Schwarze. Er trug maßgeblich dazu bei, dass die Wanderers 2000 in die Premier League aufstiegen. Leider riß dem mittlerweile 25-jährigen Linksfuß schon 2 mal das Kreuzband. Besonders bitter war es in diesem Jahr. Nach einer überragender Vorrunde auf seiner neuen Position (Linksverteidiger), verletzte er sich gegen Manchester United am Kreuzband. Die niederschmetternde Diagnose: Riß des Kreuzbandes. Von Star-Arzt Dr. Steadman (Vail/USA) wurde er Ende Januar operiert. Wie durch ein Wunder bestritt er am 08.05.2004 beim 2:1 Sieg in Everton sein Comeback. Nur 4 Monate nach seiner schweren Verletzung. Bei den Fans der Wanderers steht er hoch im Kurs und ist dort Publikumsliebling. Bedingt auch dadurch, dass er immer 100 % für den Verein gibt und ihm trotz lukrativer Angebote weiterhin die Treue hält. Auch bei den Reggae Boyz ist er Publikumsliebling. Die German Reggae Boyz Supporter haben den sympatischen Rastaman auch ins Herz geschlossen.

lazaroni14.07.04: Lazaroni übernimmt die "Reggae Boyz" (The Press Association) - Der Brasilianer Sebastiao Lazaroni ist neuer Trainer der Nationalmannschaft von Jamaika. Lazaroni, der beim FIFA Weltpokal(tm) 1990 in Italien die brasilianische Mannschaft trainierte, wird gemeinsam mit dem technischen Direktor Carl Brown arbeiten und versuchen, sich mit Jamaika für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006(tm) zu qualifizieren. Der Präsident des jamaikanischen Fussballverbandes, Crenston Boxhill, meinte gegenüber PA International: "Carl Brown und ich haben seit vielen Jahren ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Er selbst war es, der meinte, dass Lazaroni genau der richtige Mann sei, um uns durch die Qualifikation für Deutschland 2006 zu führen. Carl hat bereits eine kurze Zeit mit Lazaroni in Jamaika gearbeitet und empfindet großen Respekt für ihn. Ich bin sicher, sie werden sehr gut zusammen arbeiten." Jamaika war kürzlich in die Halbfinalrunde der CONCACAF-Qualifikation zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006(tm) vorgedrungen. Gegen Haiti gewannen die Jamaikaner ihr Heimspiel mit 3:0, nachdem das Hinspiel 1:1 endete. In der Halbfinalrunde treffen die Reggae Boyz nun auf die USA, Panama und El Salvador. Am 18. August beginnt die Halbfinalrunde für Jamaika mit einem Heimspiel gegen die USA.

13.07.04: Fotos vom Spiel Jamaika - Haiti

13.07.04: Die Darren Byfield-Story

Mai/Juni/Juli 2004: NEWS

07.07.04: Jamaika: Ein Schmelztiegel mit vielen Einflüssen

07.07.04: WM 2006 - Road to Germany: 18.8.: gegen USA; 4.9.: gegen Panama; 8.9.: in El Salvador; 9.10.: in Panama; 13.10.: gegen El Salvador; 17.11.: in USA

07.07.2004: NEUER TOP-STAR FÜR JAMAIKA - Super Nachrichten für alle Reggae Boyz Supporter: Der erfahrenen Premier League Profi JASON EUELL von Charlton Athletic (Saison 2003/04 6.Platz) hat sich bereit erklärt in den kommenden Qualifikationsspielen für Jamaika zu spielen. EUELL ist ein zweifellos ein internationaler Top-Star. Auf seine Auftritte können wir uns alle freuen. (mehr Infos zu Jason bald bei den Spielerportraits)

07.07.04: Ela hat ein paar wunderschöne Fotos aus Jamaika geschickt

01.07.04: WM 2006-Quali: Reggae Boyz - Haiti 3:0

28.06.04: Reggae Boyz - Hedonism II in Negril/Jamaika

Ende Mai: Jamaika verliert 0:2 gegen Nigeria beim Unity Cup

10.05.04: Jamaika will Jason Euell in die Nationalmannschaft holen

28.04.04: Spielbericht Venezuela-Jamaika 1:2

27.04.04: Vorbericht Venezuela-Jamaika mit Marlon King

06.04.04: Gestern startete die MLS in die neue Saison. Da auch einige Reggae Boyz dort ihr Geld verdienen hier ein kleiner Überblick.

02.04.04: Jamaikas U19 spielt vom 8.-12.04.04 beim BV 04 Turnier "Nokia-Debitel-Cup" 2004 in Düsseldorf. Ausrüster Uhlsport organisierte Jamaikas U19 als Ersatzteam für die U19 aus Senegal, die leider Absagen mussten.

31.03.2004: Im National Stadium in Kingston (Jamaika) spielt Jamaika vor 25.000 Zuschauern gegen Honduras 2:2. Spielbericht von Lukas +++ Spielbericht vom Spiel gegen Uruguay (2:0) jetzt online!

29.03.04: Vorbericht zum Spiel gegen Honduras.

25.03.04: Onandi Lowe wechselt zur nächsten Saison eine Liga höher und soll dort den englischen Traditionsverein Coventry City (kennt man oder?) zurück in die Premier League schießen. Naja, in der Second Division schießt er eh Tore wie am Fließband. 52 Tore in 98 Spielen sind doch eine brutale Quote. Lowe trifft sozusagen jedes 2. Spiel. Hoffe wir, dass er bei Coventry auch Tore schießt. Nachdem es mit Arsenal London (!) und den VfB Stuttgart nicht geklappt hat, nun endlich ein weiterer Schritt in der Karriere von Nandi Lowe. Coventry hat noch Chancen in die Premier League aufzusteigen. Zunächst wird er aber bis zum Saisonende zum Midland Club ausgeliehen und soll die Boyz in die Premier League schießen. Darf er dann dort bleiben wenn er es schafft?

23.03.04: Alle NEWS aus Feb und März 04 hier +++ Die Boyz spielen im August gegen die USA in Kingston, falls sie Haiti schlagen können. Mögliche Aufstellung gegen Haiti hier +++ Und hier noch ein Spielbericht vom Spiel der B-Mannschaft gegen China. Das Spiel fand übrigens am 18. Februar statt, aber es wurde kaum darüber berichtet.

18.03.04: Die Reggae Boyz spielen am 31. März gegen Honduras im altehrwürdigen National Stadium. +++ In der neuen U20 sind gleich 13 Spieler von Oberndorf 2003 dabei.

10.03.04: Claude Davis hat seinen Vertrag bei Preston bis 2007 verlängert.

03.03.04: Kurznachrichten

19.02.04: 2:0 Sieg der Reggae Boyz gegen eine sehr starke Mannschaft aus Uruguay (mit Star Diego Forlan von Manchester United und Spielern aus Italien und Spanien). Torschützen im National Stadium Onandi Lowe und Jermaine Johnson. Das beste Spiel seit ungefähr 2 Jahren. Mit dieser Elf hat Uruguay gegen Brasilien 3:3 gespielt und Platz 3 der Südamerika Gruppe erreicht. Hier ein Lob für die Reggae Boyz von Diego Forlan, der gegen Claude "Terminator" Davis überhaupt keine Chance hatte: "Ich habe gehört, dass sie ein gutes sind aber ich wusste, dass sie so gut sind..." (ausführlicher Spielbericht)

03.02.04: Die Reggae Boyz U23 hat 0:3 gegen Costa Rica verloren! Leider!

01.02.04: Die U23 spielt um die Olympia, morgen beginnen die letzten Quali Spiele.

01.02.04: Ricardo Fuller wechselt mit sofortiger Wirkung in die englische Premier League zu Manchester City und soll dort zusammen mit Robbie Fowler und Nicolas Anelka das Sturmduo bilden. Rekordablösesumme für einen jamaikanischen Nationalspieler: 4 Mio. Pfund (sind 6,5 Mio. Euro). Fuller wird die Premier League im Sturm erobern und gilt als der neue "Ruud van Nistelroy" :-) +++ Goodison wechselt zu Tramnern Rovers.

17.01.04: Luton Shelton (18 Jahre, Harbour View) wurde von Jamaikas Nationaltrainer Carl Brown erstmals in die A-Nationalmannschaft berufen. Im 20 Mann Kader finden sich aber nur Spieler, die auch in der NPL auf Jamaika spielen. Freut uns natürlich besonders, denn Luton gehörte um Aufgebot der U19 in Oberndorf 2003.

13.01.04: "Bibi" Gardner schwer verletzt

12.01.04: Whittaker vor seinem letzten großen Jugendturnier (nur englisch)

06.01.04: ReggaeBoyz Bewertung - was machen die Nationalspieler in ihren jeweiligen Clubs?

06.01.04: Mehr ReggaeBoys-News von Nov./Dez. 2003...

31.12.03: Ausführliches Hinrundenfazit und Prognose

07.12.03: Die Reggae Boyz müssen in der 2. Runde zur WM 2006-Qualifikation wohl gegen Haiti antreten. Haiti muss zuvor allerdings Turk & Caicos schlagen. Klingt machbar. Haiti ist sehr stark einzuschätzen, aber die Boyz haben alle 3 Spiele gegen Haiti gewonnen. Erst dieses Jahr gewann Jamaika mit einer B-Elf gegen Haiti mit 3:0. Haiti ist zu packen, aber es wird nicht leicht.

07.12.03: Donovan Ricketts wechselt jetzt wohl zu den Bolton Wanderes +++ Simeon Jackson, ein 16-jähriger sorgt für Furore. Er ist auf Jamaika geboren und in Kanada aufgewachsen und dann mit seinen Eltern nach England ausgewandert. Er spielt in der U19 (A-Jugend) von Rushden& Diamonds. Eigentlich nix besonderes, aber z. Zt. absolviert er ein 2 wöchiges Probetraining bei MANCHESTER UNITED. Wenn er Glück hat, wird er der 1. Jamaikaner, der für Manchester United spielt. Wie einst Dwight York. Der 16-jährige gilt als einer der besten Nachwuchsstürmer in England.

30.11.03: Ford hofft auf internationale Einsätze Simon Ford hat bestätigt, dass er hofft, bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland mit Jamaika teilzunehmen. Ford sagte, dass seine Mutter und sein Vater beide in Jamaika geboren wurden und dass die Verantwortlichen der Reggae Boyz bereits vor seiner Verletzung ein Auge auf ihn geworfen haben. „Ich bin erst wieder fit geworden! Ich sprach mit meinem Manager und er weiß, dass meine Eltern von Jamaika sind und ich somit von dort abstamme.“ Er sprach mit dem jamaikanischen Fußballverband über mich und sie sagten, dass sie Interesse zeigten und mich beobachten wollen.“ Unglücklicherweise verletzte ich mich zu dieser Zeit und so hatten sie keine Chance mich zu beobachten. Es ist nicht einfach sich zurück in die 1.Mannschaft zu spielen. Wenn sie (JFF) hier sind und ich gut spiele, ist es gut für mich und meine weitere Zukunft.

22.11.03: Damani Ralph wurde zum Rookie des Jahres in der MLS (USA) gewählt.

22.11.03: Überraschend wurde nicht Burrell, der 8 Jahre lang Präsident des JFF war, sondern Boxhill zum neuen Präsident von der JFF gewählt.

20.11.03: Die U23 hat es gepackt. In einem dramatischen Spiel gegen Guatemala! Sie lagen schon 0:2 zurück und Roland Dean konnte in der Nachspielzeit (kurz vor Schluss) noch den Anschlusstreffer erzielen und das weiterkommen perfekt machen. Bericht dazu.

18.11.03: Die jamaikanische Zeitung "The Gleaner" berichtet über das U23 Team in den Spielen gegen Guatemala (von www.jamaica-gleaner.com - nur englisch)

18.11.03: Spielbericht U23 Olympia Team (von Andy)

18.11.03: Vorbericht U23 Olympia Team (von Andy)

17.11.03: Klarer Sieg gegen El Salvador (Bericht von Lukas)

14.11.03: Ein Video von Damani Ralph (bei MLSnet.com), der Junge hat es echt drauf! Das Tor ist der Hammer, erinnert uns an Giovanne Elber! Ein Traumtor!

23.10.03: Ricketts zu Bolton?

23.10.03: Luton Shelton trifft erneut! Harbour View gewinnt 2:1

21.10.03: Termine der U23 in der Olympia-Qualifikation: 16.11.2003: In Kingston JAMAICA - GUATEMALA; Tony Spaulding Sports Complex (17:00 Jamaika-Zeit) und am 19.11.2003 in Quetzaltenango das Rückspiel; Estadio Mario Camposeco (20:00 Jamaika-Zeit)

15.10.03: Freundschaftsspiel gegen Brasilen - Bericht von Lukas

12.10.03: Die U23 gewinnt 1:0 gegen Kuba - Luton Shelton, den wir von Oberndorf her kennen, hat sein Debüt für die U23 von Anfang an gegeben, nicht schlecht!

11.10.03: Vorbericht U23 Olympiaquali gegen Kuba

09.10.03: A. Priestly im Blickpunkt (auf englisch)

07.10.03: Luton Shelton mit großen Schritten auf dem Weg auf die internationale Bühne (auf englisch)

01.10.03: Jamaikas Stürmer in England - eine Zwischenbilanz

28.09.03: Kevin Lisbie hat gegen Liverpool beim 3:2 Sieg 3 Tore geschossen. Ein Wahnsinns-Tor noch dazu. (Artikel auf englisch dazu) +++ Sinclair hat gegen Manu ein Tor erzielt, ebenso haben Darren Byfield und Ricardo Fuller eingebommt. Die ReggaeBoyz spielen im Oktober übrigens gegen Brasilien in Leicester (England).

17.09.03: Fuller und Lowe treffen - Die beiden Reggae Boyz, Fuller und Lowe, erzielten gestern für ihre englischen Vereine wichtige Tore. Der frühere Tivoli Gardens (Jamaika) Star, Fuller, erzielte beim 4:2 gegen Coventry 2 Tore und bereitete die 2 anderen mustergültig vor. Fuller, der für Jamaika gegen Australien in Reading letzte Woche eine überragende Leistung zeigte, brachte seine Mannschaft in der 35. Minute mit 1:0 in Führung. Er traf zum 2:1 in der 45. Minute, nachdem Steve Staunton per Strafstoß in der 42. Minute den Ausgleich erzielte. Onandi Lowe erzielte beim 3:1 Erfolg von Rushden & Diamonds (Second Division) gegen Notts County den 1:1 Ausgleich in der 29. Spielminute. Bereits der 6. Saisontreffer für den 1,88 m großen Stürmer. +++ Ein anderer Reggae Boyz, erzielte gestern auch einen Treffer. Damien Francis (1 A-Länderspiel für Jamaika) erzielte beim 2:1 von Norwich City gegen Gillingham den Führungstreffer. +++ Derweilen erzielte der jamaikanische Rookie Damani Ralph für seinen MLS Verein Chicago Fires, bereits seinen 11. Saisontreffer. Der 22-jährige ist somit der beste Rookie aller Zeiten und in der Kategorie für den "Rookie des Jahres" ganz weit oben.

15.09.03: Keniel Moodie, der noch beim U19 Turnier in Oberndorf als einer besten Spieler galt hat zumindest in Jamaika den Sprung geschafft und gab am Wochenende sein Debüt in der höchsten jamaikanischen Spielklasse (NPL) für Seba FC. Beim 1:1 gegen Reno FC wurde der Verteidiger jedoch wegen absichtlichen Handspiels vom Platz gestellt. Aaron Lawrence der Nationalkeeper konnte den Handelfmeter aber nicht verwandeln.

11.09.03: Carl Brown will den Topverteidiger Rohan Ricketts (1,92 m, Tottenham) für die U23. Der große Innenverteidiger ist in seinem Verein Stammspieler.

11.09.03: Keith Kelly, ehem. Paris St. Germain, spielt nun für Arnett Gardens.


10.09.03: Christopher Russell und Harold Thomas (Jamaika) belegen in Deutschland ein Trainerseminar

07.09.03: U23 Olympia-Quali - Kuba - Jamaika 1:1

07.09.2003: Jamaika - Australien in England
Freundschaftsspiel-Spielbericht

05.09.2003: Jamaika - Australien in England
Freundschaftsspiel-Vorbericht

15.-17.08.2003: Jamaican U20 in Oberndorf/Baden-Württembg.

13.07.2003: Jamaika beim Gold Cup 2003

01.09.2002: Freundschaftsspiel Jamaika - Indien

WM Quali 2002

Liste von Nationalspielern (z.Zt. nicht besonders aktuell)

28.01.01: Tragischer Unfall von S. Malcolm

WM 1998