Kadernominierung für die beiden Spiele gegen Saudi Arabien



Nachdem seit März 2020 keine Länderspiele mehr im Concacaf absolviert wurden, kann Jamaika unter Einhaltung der strengen hygienischen Corona-Vorschriften wohl im November 2 Testländerspiele in Riyadh gegen Saudi Arabien bestreiten. Zum jetzigen Zeitpunkt kann man aber noch nicht sagen, ob die beiden Länderspiele wirklich stattfinden werden. Zu Gute kommt den Boyz, dass beide Spiele direkt in Riyadh stattfinden werden.

Im 24-Mann-Kader von Trainer Theodore Whitmore wurden 4 Neulinge berufen, die bis dato noch kein Länderspiel betritten haben. Neben Ravel Morrison (ADO Den Haag), der endlich sein langersehntes Debüt geben soll, sind dies Greg Leigh vom schottischen Erstligisten FC Aberdeen, Norman Campbell (Graficar Belgrad/Serbien) und Daniel Johnson (Preston North End), der bereits beim Concacaf Gold Cup 2019 zum erweiterten Aufgebot gehörte und danach noch einmal nominiert wurde, jedoch abgesagt hat.

Folgende Spieler wurden nominiert:

Tor: Amal Knight (San Diego Loyal/USA), Dennis Taylor (Humble Lions/Jamaika), Dwayne Miller (Syrianska FC/Schweden).

Abwehr: Kemar Lawrence (RSC Anderlecht/Belgien), Greg Leigh (FC Aberdeen/Schottland), Oniel Fisher (D.C. United/USA), Alvas Powell (Inter Miami/USA), Adrian Mariappa (vereinslos), Damion Lowe (Phoenix Rising/USA), Michael Hector (FC Fulham/England).

Mittelfeld: Ricardo Morris (Portmore United/Jamaika), Daniel Johnson (Preston North End/England), Kaheem Parris (Krka FC/Slowenien), Kevon Lambert (Phoenix Rising/USA), Jahshaun Anglin (Harbour View/Jamaika), Ravel Morrison (ADO Den Haag/Niederlande), Lamar Walker (Portmore United/Jamaika).

Angriff: Javon East (Santos de Guapiles/Costa Rica), Junior Flemmings (Phoenix Rising/USA), Bobby Decordova-Reid (FC Fulham/England), Kemal Malcolm (Arnett Gardens/Jamaika), Leon Bailey (Bayer Leverkusen/Deutschland), Shamar Nicholson (Charleroi FC/Belgien), Nomal Campbell (Graficar Belgrad/Serbien).

Immerhin wurden 5 Spieler nominiert, die noch in der einheimischen Red Stripe Premier League ihr Geld verdienen, jedoch seit März 2020 kein Spiel mehr absolviert haben. Alle anderen Spieler sind mitten im Spielbetrieb und haben bereits öfters gespielt. Gut in Form sind zur Zeit Kaheem Parris, der in der zweiten slowenischen Liga in 11 Ligaspielen 11 Tore erzielte und ihm gelang bereits in 2 Spielen ein Hattrick, Junior Flemmings, der in 14 Spielen 14 Tore erzielte und Leon Bailey, der immer besser wird und in den letzten Spielen einige Torvorlagen gegeben hat.

Gespannt sein darf man auf das Debüt von Ravel Morrison, dem ehemals größten Talent von Manchester United. Bereits im März 2018 war sein Debüt im Nationalteam gegen Antigua geplant, jedoch platzte dies genauso wie seine Nominierung für den Gold Cup und von weiteren Partien. Mittlerweile spielt er in den Niederlanden bei Den Haag und kam dort in den ersten Partien nach seinem Wechsel zum Zuge. Wenn er seine Leistung abruft, gehört er sicherlich zu den stärksten Spielern im Concacaf. Leider hat er es in den letzten Jahren nicht geschafft sich bei einem Proficlub durchzusetzen.


Autor: Andreas